Neuer Weltrekord auf 2 Rädern – im Tuk Tuk

Jagatish M fuhr sein Tuk Tuk 2,2 Kilometer weit auf 2 Rädern – und holte sich dafür den Guinness Weltrekord für „den weitesten Side-Wheelie in einer Autorikscha“

07.11.2015 Online Redaktion

Jagatish M verdient seinen Lebensunterhalt als Tuk Tuk-Fahrer in Chennai, der Hauptstadt des indischen Bundesstaates Tamil Nadu. Während er seine kleine Motorikscha tagsüber ganz normal – also auf allen 3 Rädern – fährt, zieht der 27-jährige in der Nacht ganz andere Saiten auf und übt spektakuläre Stunts mit seinem Tuk Tuk.

„Ich übe meine Stunts die ganze Nacht lang“

„Seit meiner Kindheit mache ich viele verschiedene Stunts. Nach einiger Zeit konzentrierte ich mich auf Stunts mit der Autorikscha. Als Tuk Tuk-Fahrer kann ich den Menschen helfen, indem ich sie rechtzeitig an ihr Ziel bringe. Nach einem langen Arbeitstag übe ich meine Stunts die ganze Nacht lang“, erklärt Jagatish M.

jagatish tuk tuk2
© Bild: Guinness World Records

2,2 Kilometer auf 2 Rädern

Die Spezialität des draufgängerischen Tuk Tuk-Chauffeurs ist das Fahren auf 2 Rädern. Darin ist er so gut, dass er den Weltrekord-Versuch wagte. Um den Guinness-Weltrekord für „die weiteste in einem Motor-Dreirad auf 2 Rädern zurückgelegte Strecke“ einzufahren, hätte Jagatish M bloß einen Kilometer weit kommen müssen. Im Endeffekt verdoppelte Jagatish M diese Mindestanforderung und balancierte sein Tuk Tuk über 2,2 Kilometer (1,37 Meilen) auf 2 Rädern.

Stunt mit 80 km/h

„Ich muss die Geschwindigkeit auf etwa 80 km/h erhöhen, damit ich das Hinterrad nach oben ziehen kann“, erklärt Jagatish M seinen Stunt. „Bei dieser Geschwindigkeit ist es entscheidend, vorsichtig zu lenken. Nur die kleinste Unachtsamkeit kann das Tuk Tuk schwer beschädigen, also ist es wichtig, über die Lenkung stets die Kontrolle zu behalten.“

jagatish tuk tuk
© Bild: Guinness World Records

„Ich bin so froh, dass ich es geschafft habe“

Damit, dass er mit seinem Können den Weltrekord einfahren würde, hat Jagatish M nicht gerechnet. „Ich hätte nie gedacht, dass ich diesen Rekord holen könnte, aber ich habe immer darauf gehofft“ freut sich der neue Weltrekord-Halter. „Ich bin so froh dass ich es geschafft habe, ich bin sehr zufrieden mit mir selbst.“

Mehr zum Thema
pixel