Horror-Crash spaltet Mustang

Von diesem Mustang blieb nicht besonders viel übrig – wundersamerweise überstand der Fahrer den brutalen Crash aber (fast) unverletzt.

29.09.2016 Online Redaktion

Viel gröber kann es ein Auto eigentlich nicht erwischen: Nach der Kollision mit einem Laternenpfahl wurde dieser Mustang in zwei Hälften (und unzählige Einzelteile) zerfetzt, die über Dutzende Meter am Straßenrand verstreut liegen. Der Horror-Crash ereignete sich im US-Bundesstaat Washington. Und jetzt kommt das wirklich Unglaubliche an dieser Geschichte: Berichten zufolge blieb der Fahrer unverletzt. Von einer „kleinen Wunde“ am Kopf abgesehen – aber quasi nichts im Vergleich dazu, dass das Auto bei dem Unfall regelrecht pulverisiert wurde.

mustang-crash
© Bild: YouTube

 

Der Uploader des Videos behauptet, es habe sich bei dem Mustang um ein Leihauto gehandelt. Der Fahrer sei in einer 30 mph-Zone mit etwa 90 mph (ca. 145 km/h) unterwegs gewesen. Nach dem brutalen Crash habe er ohne Hilfe aussteigen und weggehen können.

Mehr zum Thema
pixel