Die NASA entdeckt das Querfahren für sich

Querfahren auf dem Mond? Driften auf dem Mars? Die NASA geht auf unsere Wünsche ein und entwickelt das ultimative Fahrzeug. Wissenschaft macht Spaß!

19.04.2015 Online Redaktion

Eigentlich haben wir angenommen, dass es nichts Cooleres gibt, als mit dem Ripsaw EV-2 über zugefrorene Seen zu driften, doch die NASA belehrt uns eines Besseren. MRV nennt sich das Elektroauto unserer Träume. Die Abkürzung steht für Modular Robotic Vehicle. Besonderes Augenmerk sollte dabei auf Modular gelegt werden.

Der Eis-drift-Panzer

ripsaw-ev-2
© Bild: YouTube / Ripsaw EV-2

Die Spezialität des MRV ist nicht, dass es rein elektrisch fährt, sondern dass jedes Rad von einem eigenen Motor angetrieben wird. Und jedes Rad lässt sich bis zu 180 Grad lenken. Dadurch bietet es dem Fahrer eine Vielzahl an Möglichkeiten zu Navigieren, die in der Raumfahrt natürlich besonders reizvoll sind, im Alltag aber wirklich cool sind. Ein-/Ausparken sorgt für offene Münder, Spuren wechseln wird zum Erlebnis und die Freude vor jeder Kurve steigt ins Unermessliche. Das MRV kann natürlich auch mittels Fernsteuerung bedient und gefahren werden. Witziger ist es aber natürlich hinter dem Steuer, wir wünschen uns das Roboterauto als Dauertester. Querfahren ist angesagt!

Das Marsmobil

mrv nasa
© Bild: YouTube / MRV

Modular Robotic Vehicle (MRV)

Mehr zum Thema
pixel