mercedes gle testfahrt
 

Diese Testfahrt endete noch am Parkplatz – mit 5 demolierten Autos

Kurz, aber heftig: Noch bevor die Testfahrt richtig begonnen hatte, beschädigte eine Frau 5 Fahrzeuge am Parkplatz des Autohändlers und legte einen nagelneuen Mercedes GLE auf die Seite.

21.08.2016 Online Redaktion

Diese Testfahrt wurde ganz schnell zum Crashtest: Eine Frau aus Arlington im US-Bundesstaat Virginia überlegte, sich einen neuen Mercedes GLE350 zu kaufen, und wandte sich an einen örtlichen Autohändler. Bei einer Probefahrt wollte sie das SUV ausgiebig testen. So weit sollte es aber nicht kommen: Irgendwie gelang es der Dame, den Mercedes noch auf dem Parkplaz des Autohändlers auf die Seite zu legen und dabei 4 weitere Autos zu beschädigen – darunter auch ihr eigenes.

Gas- und Bremspedal verwechselt

Dass die unglückliche Unfalllenkerin ein eigenes Auto besitzt, lässt darauf schließen, dass sie zumindest über ein wenig Fahrpraxis verfügt. Wie sie es geschafft hat, wenige Meter vor dem Eingang des Autohauses einen derartigen Pfad der Zerstörung zu hinterlassen, wird dadurch nur noch rätselhafter. Es wird spekuliert, sie habe das Gas- und das Bremspedal miteinander verwechselt – die klassische Ursache für unglaubliche Unfälle, also. Keiner der 4 Autoinsassen wurde verletzt, wie der Nachrichtensender FOX 5 berichtet:

Versicherungssache

Vermutlich wird eine Versicherung für den Schaden aufkommen – entweder die der Frau, oder die des Autohauses. So gesehen bleibt der Dame vermutlich genügend Geld, um sich den 60.000 Dollar teuren Mercedes doch noch zu kaufen – immerhin hat sie jetzt am eigenen Leib erfahren, wie sicher er ist.

Mehr zum Thema
pixel