Maybach vs. Maybach

Wenn man einen Parkschaden verursacht, fühlt man sich schlecht – ganz besonders, wenn man dabei gleich zwei Luxus-Limousinen beschädigt.

30.03.2016 Online Redaktion

Manchmal verursacht ein kleiner Moment der Unachtsamkeit viel Ärger. Insbesondere beim Autofahren ist die Chance auf einen solchen Moment ziemlich stark ausgeprägt. Wer einen Unfall verursacht – und sei es nur ein kleiner Parkschaden – setzt in dem Augenblick der Erkenntnis, dass man sich soeben viel unnötigen Ärger aufgeladen hat,  unweigerlich diesen einen, berühmten Gesichtsausdruck auf. Man könnte ihn umgangssprachlich auch als den „verdammte *******“-Gesichtsausdruck bezeichnen. Genau einen solchen filmte die Dashcam eines parkenden Autos in der russisschen Hauptstadt Moskau.

Maybach gegen Maybach

In dem Video ist zu sehen, wie ein Maybach Anstalten macht, sich standesgemäß neben einem bereits abgestellten Maybach einzuparken. Im entscheidenden Moment scheint der Fahrer zu glauben, den Rückwärtsgang eingelegt zu haben – was sich aber sofort als Irrtum herausstellt. Der Maybach kracht in den Maybach, der unachtsame Fahrer springt aus seinem Wagen und zeigt der unbarmherzig mitfilmenden Dashcam einen Gesichtsausdruck, der jenen Menschen vorbehalten ist, die gerade zwei Luxus-Limousinen auf einen Streich beschädigt haben. Wie es aussieht, dürfte sich der verursachte Schaden aber in Grenzen halten.

Parkschaden im Parkverbot

Besonders kurios ist der Doppel-Maybach-Crash angesichts der Tatsache, dass eigentlich keines der beiden Autos in diesem Bereich hätte abgestellt werden dürfen: Der Videobeschreibung zufolge musste der Besitzer des parkenden Maybach 3000 Rubel Strafe zahlen, da er seinen Wagen im Parkverbot abgestellt hatte.

Mehr zum Thema
pixel