Mark Webber schreibt SMS am Steuer

Mark Webber schreibt SMS am Steuer eines 911 GT3 Cup-Rennwagens? Natürlich nur für Porsches neue Awareness-Kampagne.

15.11.2015 Online Redaktion

Dass man beim Autofahren die Finger vom Smartphone lassen muss, sollte mittlerweile jedem bekannt sein. Ist es aber anscheinend nicht. Immer werden Unfälle von Fahrern verursacht, die am Steuer Nachrichten tippen, SMS lesen oder ähnliches. Auch Porsche will nun seinen Teil dazu beitragen, die Autofahrer zur Vernunft zu bringen und veröffentlichte einen kurzen Clip, in dem Mark Webber einen 911 GT3 Cup-Rennwagen über den Track pilotiert – und dabei versucht, SMS zu lesen und schreiben.

Was Mark Webber nicht kann, können andere schon gar nicht!

Wie ihr bestimmt schon erraten hat, geht das nicht gut. Webber kommt von der Stecke ab und muss schließlich mit resigniertem Gesichtsausdruck aussteigen. Und erkennen: „Nicht einmal die besten können gleichzeitig tippen und fahren. Daher solltet ihr es auch nicht tun.“

 

Mehr zum Thema
pixel