Extravaganz Deluxe: Goldener Trans Am um 3,4 Millionen Euro

24-karätiges Blattgold und 300.000 Swarovski-Steine: Dieser Pontiac Trans Am verdankt seinen stolzen Preis von 3,4 Millionen Euro der luxuriösen Dekoration.

08.06.2016 Online Redaktion

Ein 2002er Trans Am um 3,4 Millionen Euro? Unglaublich, aber wahr! Der Grund, warum dieser Pontiac zu so einem exorbitanten Preis angeboten wird, liegt in der exklusiven Dekoration: Dabei handelt es sich um 24-karätiges Blattgold und über 300.000 Swarovski-Kristalle, mit denen der Besitzer sein Auto in mühevoller Kleinstarbeit verziert hat. Die Fertigstellung des einzigartigen Projektes nahm 6 Jahre in Anspruch.

kitsch trans am 3
© Bild: Screenshot mobile.de

Alltagstaugliche Extravaganz

Der millionenschwere Trans Am wird derzeit auf der Gebrauchtwagenplattform mobile.de zum Verkauf angeboten. Als Fahrzeugstandort wird das deutsche Nürnberg angeführt – solltet ihr oder einer eurer Freunde Gefallen an dem extravaganten Gefährt finden, könntet ihr den Bling Bling-Pontiac also innerhalb weniger Stunden nach Österreich holen. Das Auto befindet sich angeblich in einwandfreiem Zustand und hat die 14 Jahre in den Händen des selben Besitzers unfallfrei überstanden. Die handgefertigte Deko soll Fahrten in jedem Wetter überstehen. Der Tacho des Glitzer-Trans Am zeigt 80.000 Kilometer.

Mehr zum Thema
  • EX-Abonnent

    Abgesehen davon, dass dieser Pontiac auch nicht meinem Geschmack entspricht, finde ich es eine Frechheit dass IHR als sogenanntes unabhängiges Magazin das Ding als „extrem hässlich“ bezeichnet. Euren persönlichen Geschmack oder auch nicht könnt Ihr für euch behalten.

pixel