london-taxi-dashcam
 

Taxifahrer in London trainieren ihr Hirn und erleben unfassbare Situationen

Es benötigt viel Verstand und Gehirnleistung um in London Taxifahrer zu sein, von den anderen Straßenverkehrsteilnehmern kann das nicht behauptet werden.

19.03.2015 Online Redaktion

Kaum ein Kind wird in der Schule als Berufswunsch Taxi-Fahrer an die Tafel kritzeln. Die Klischees sind hinlänglich bekannt. Sollten aber – und das trifft zumindest in London zu – komplett verworfen werden. Um als Taxi-Lenker den Dienst in der Millionen Metropole antreten zu dürfen, muss erst eine Prüfung absolviert werden und die hat es in sich. Erst wer im Besitz von the knowledge ist, darf Menschen durch Londons Straßen führen. Dabei handelt es sich um das auswendig lernen von 20.000 Sehenswürdigkeiten und 25.000 Straßen. Klar, dass man durch dieses Gedächtnistraining sein Hirn auf Trab hält und ein gefundenes Fressen für neurologische Studien ist. Was der britische homo taxerus movere während der Ausübung seines Berufs erlebt ist hingegen ein gefundenes Fressen für jede Dashcam…

Mehr zum Thema
pixel