Gegen den Kung Fu-Trucker hat dieser Handydieb keine Chance

Nachdem sein Handy geklaut wurde, holte dieser chinesische Lkw-Fahrer den flüchtenden Dieb mit einem gezielten Kung Fu-Tritt von seinem Scooter.

03.01.2017 Online Redaktion

Ein Scooter-Fahrer in der Großstadt Foshan in der Südchinesischen Guangdong-Provinz wollte die vorgebliche Gunst der Stunde nutzen, um ein Smartphone aus dem Führerhaus eines geparkten Lkw zu klauen. Gedacht, getan – der Trucker wäre ohnehin nie schnell genug, den Dieb auf seinem flinken, wendigen Zweirad einzuholen. So die Theorie. Diese wäre auch wahrscheinlich aufgegangen – hätte der Handydieb nicht die eher unkluge Entscheidung getroffen, einen U-Turn in seinen Fluchtweg einzubauen und einige Zeit nach dem Diebstahl wieder am Tatort vorbeizufahren. Und hätte sich dann nicht auch noch herausgestellt, dass an dem beklauten Trucker ein großer Kampfsportler verloren gegangen war.

Kung Fu-Tritt bringt Handydieb zur Strecke

Als der Bestohlene den Handydieb auf der gegenüberliegenden Straßenseite herannahen sah, fackelte er nicht lange und stellte sich dem Flucht-Scooter mutig in den Weg. Kurz vor dem Zusammenprall holte der Truck-Fahrer den Dieb mit einem gezielten Kung Fu-Kick von seinem Fahrzeug. Nach einem weiteren Faustschlag gab der Dieb seine Beute freiwillig wieder heraus. Auch wenn die Qualität des von Überwachungskameras aufgezeichneten Videos nicht gerade optimal ist, ist die Panik im Gesicht des zur Strecke gebrachten Kleinkriminellen deutlich zu sehen. Ein weiteres bemerkenswertes Detail: Der Kung Fu-Trucker behielt während der ganzen Aktion lässig seine Zigarette im Mundwinkel.

Mehr zum Thema
pixel