Ken Block Audi R8 Lamborghini Aventador Mike Rockenfeller Castrol Blackout
Ken Block springt über einen Audi R8.
 

Hirn gesprengt: Laser, Öl und Ken Block

Jede Menge Laser, Licht und schnelle Autos. Zwischendurch springt Ken Block über einen Audi R8 – Castrol Blackout.

27.05.2014 Online Redaktion

Das Skript sieht so aus: Mike Rockenfeller, Ken Block, Augusto Farfus und Adrian Zaugg sind in einer Art dunklen Arena. Dann gibt es viel Licht, Laser und Krach und zwischendrin springt Ken Block über einen Audi R8.

Ken Block Audi R8 Lamborghini Aventador Mike Rockenfeller Castrol Blackout

Ein Lamborghini Aventador (mit Adrian Zaugg am Steuer) ist auch dabei.

Ken Block springt über einen Audi R8

Castrol sponsort das Hyperventilationsvideo, weil das alles irgendwie mit Öl zu tun hat, weswegen das Video auch „Blackout“ heißt. Warum, wissen wir nicht. Castrol wahrscheinlich auch nicht. Aber das interessiert ja auch niemanden.

Also: eine futuristische Rennstrecke wird verdunkelt. Ken Block steigt in seinen Ford Fiesta ST RX43. Mike Rockenfeller nimmt im Audi R8 Platz, Augusto Farfus gönnt sich den BMW M4 und Adrian Zaugg ist der Lamborghini Aventador Fahrer.

Ken Block Audi R8 Lamborghini Aventador Mike Rockenfeller Castrol Blackout

Auf diesem Foto erkennt man es vielleicht: es hat irgendwas mit Öl zu tun.

Krawall und Remmidemmi

Kaum treten die Herrschaften aufs Gas ist plötzlich ieder Strom da. Der wird dazu verwendet Lichtwände und Lasereffekte entstehen zu lassen. Mit den Autos durchdriften die Fahrer dann äußerst poröse Beton-Schikanen. Zwischendrin springt dann Ken Block über den Audi R8 von Mike Rockenfeller, der dabei mit dem Heck die Absperrung touchiert. Warum das alles passiert ist nicht so ganz klar, aber es muss etwas mit Öl zu tun haben.

Castrol Blackout

Mehr zum Thema
pixel