„Wenn ich 10 Kilo abnehme, bekomme ich ein Superbike“

Der beste Ansporn zum Abnehmen: Wenn John McGuinness bis zur Isle Of Man TT 10 Kilo verliert, schenkt ihm sein Rennstall ein Superbike im Wert von einer Million Pfund.

24.01.2016 Online Redaktion

Der britische Motorradrennfahrer John McGuinness hat im Laufe seiner Karriere bereits 23 Siege bei der legendären Isle Of Man Tourist Trophy eingefahren. Dass er kein Fliegengewicht ist, tat seinem Erfolg dabei keinen Abbruch. Das Team, für das McGuinness in der TT Zero – der Isle Of Man-Rennserie für Elektromotorräder – an den Start geht, hätte trotzdem nichts dagegen einzuwenden, wenn ihr Top-Pilot das eine oder andere Pfund abspecken würde – die in jahrelanger Arbeit entwickelten E-Superbikes würden es ihm mit einer besseren Performance danken.

Superbike gegen Diät

Da trifft es sich gut, dass McGuinness sich seit Langem wünscht, eines der Mugen-Elektrobikes in seine Privatsammlung aufnehmen zu können. Der Teamchef nutzte die Gelegenheit, seinem diätresistenten Piloten ein Ultimatum zu setzen: McGuinness könne eines der TT Zero-Motorräder mit nach Hause nehmen, wenn es ihm gelingt, bis zur nächsten Tourist Trophy 10 Kilogramm abzunehmen.

90 Kilo in der Mogelpackung

„Als ich das erste Mal [nach dem Bike] gefragt habe, sagte der Mann von Mugen nur „Nein, vergiss es.“ Aber ich nerve sie nun schon seit 4 Jahren, also haben sie schließlich gesagt: „Ok, du bekommst eines, wenn du vor der TT 10 Kilo abspeckst“.“, zitiert Motorcycle News den 44-jährigen. „Ich bin nach Milton Keynes in ihre Werkstatt gefahren, um mich wiegen zu lassen: Ich hatte ungefähr 30 Ein-Pfund-Münzen in meiner Hosentasche, zwei Liter Wasser getrunken und zwei große Frühstücke im Zug gegessen. Sie haben mich auf die Waage gestellt und waren schockiert, als sie 90 Kilo angezeigt hat!“

McGuinness ist fest entschlossen

Nichts desto Trotz hat McGuinness ein hartes Stück Arbeit vor sich, wenn er bis zur TT 2016 Ende Mai auf 80 Kilo abspecken will. Doch der Brite ist fest entschlossen, das Bike, mit dem er die Zero TT bereits zwei Mal gewonnen hat, zu sich nach Hause zu holen. „Es ist ein wunderschönes Stück. Im Prinzip ist es ein MotoGP-Prototyp, bei dem der Motor durch einen Elektromotor ersetzt wurde“, so McGuinness.

Plan B: Fettabsaugung

Und falls der Wille zur Diät alleine nicht ausreicht, hat der trickreiche Mugen-Pilot noch ein Ass im Ärmel: „Ich habe darüber nachgedacht, und eine Fettabsaugung kostet nur etwa 8000 Pfund – das ist viel billiger als ein eine Million Pfund teures Bike zu verlieren!“

Mehr zum Thema
pixel