1/4
 

Jetzt auch in echt: Der konservative Wurstblinker

Den Wurstblinker gibt es jetzt auch in echt. Ein Pickerl wird es dafür wohl nicht geben, aber die Gedanken und Würstchen sind frei.

19.04.2015 Online Redaktion

„Das ist keine herkömmliche Blinkanlage. Hier in der Mitte des Lenkers wird das Wurstmagazin eingeklippt. Und hier wird mittels Knopfdruck ein Federmechanismus in Gang gesetzt. Ein so genannter konservativer Wurstblinker.“ Die Theorie gab es schon lange. Werner sei Dank. Jetzt wurde die fleischreiche Lichtanlage auch in die Realität umgesetzt. Die einzig gültige Frage ist: Warum hat die Umsetzung des Wurstblinkers so lange gedauert?

Der-konservative-Wurstblinker-in-echt-02
© Bild: Youtube Screenshots

Bevor jetzt die Tierschützer und Vegetarier kommen: die „Würstchen“ im Video scheinen aus Holz gemacht zu sein. Zumindest sehen sie eher wie große Dübel aus und klingen auch so, wenn sie zu Boden fallen. Achtung, Achtung, für diesen Wurstblinker musste keinem Tier Leid zugefügt werden.

 

Mehr zum Thema
pixel