1/11
 

Huii, beinahe hätte James Bond nur noch 7 Dienstautos gehabt

Gesperrte Straßen in Rom. 8 extra gebaute Aston Martin DB10 und eine Verfolgungsjagd mit dem Concept Car Jaguar C-X75. Alles klar, hier wird der neue Bond gedreht.

05.05.2015 Online Redaktion

Wir mögen Verfolgungsjagden – natürlich die Fiktiven, die Einstudierten – sei es in Top-10-Listen oder deren Evolution. Da liegt es sehr nahe, dass wir Sympathien für Verfilmungen von Ian Flemings James Bond hegen. Wenn dann noch dazu der fantastische Aston Martin DB10 und der Jaguar C-X75 vorkommen setzen wir beinahe zu Luftsprüngen an. Vom DB10 wurden extra 8 Stück gebaut. Darunter speziell für Stunts gebaute Fahrzeuge, diese sind aus Sicherheitsgründen mit einem Käfig ausgestattet. Ein DB10 dient dazu die Schönheit des Aston Martin im Film wiederzugeben, „just for beauty“ sagt Chris Corbould – Leiter der Spezialeffekte. Mehr Aufwand geht nicht? Doch, zusätzlich wurden einige Straßen Roms für die Aufnahmen gesperrt.

James Bond 007 Spectre – Verfolgungsjagd in Rom

Was im offiziellen Video nicht zu sehen ist, die beiden Supercars wären beinahe zusammengekracht:

Jaguar C-X75 vs Aston Martin DB10
© Bild: YouTube

Das komplette Video dazu:

pixel