Hier explodiert die Tür eines Audi R18 bei den 6 Stunden von Spa

In der dritten Runde des Langstrecken-Rennens flogen Marco Bonanomi Fenster und Tür seines R18 E-Tron um die Ohren.

03.05.2015 Online Redaktion

Beim gestrigen 6 Stunden-Rennen in Spa feierten Marcel Fässler, André Lotterer und Benoît Tréluyer im Audi ihren zweiten Saisonsieg in der Langstrecken-WM. Hinter ihnen folgten 2 Porsche, ein weiterer Audi fuhr auf den 4. Platz. Bevor der R18 E-Tron von Filipe Albuquerque, Marco Bonanomi und René Rast die Ziellinie überquerte, explodierte aber noch seine Tür.

In der dritten Runde verabschiedete sich die linke Seitenscheibe des Audis mit der Startnummer 9 und nahm dabei gleich noch ein paar Fetzen von der Türe mit. Wie das passieren konnte, wissen weder wir noch die Techniker. Nachdem das Team beim nächsten Boxenstopp die Tür ausgetauscht hatte, verlief der Rest des Rennens aber reibungslos.

Mehr zum Thema
pixel