Lewis Hamilton bekam Ärger wegen Harley-Selfie

Formel 1-Weltmeister und Vollblut-Poser Lewis Hamilton filmte sich in Neuseeland selbst auf einer Harley Davidson – was dort illegal ist und die Polizei auf den Plan rief.

17.03.2016 Online Redaktion

Dass Formel 1-Weltmeister Lewis Hamilton seine Coolness gerne zur Schau stellt, ist nichts Unbekanntes. Das Posen auf einer Harley brachte dem Briten jetzt aber Probleme ein: Hamilton hatte ein Video via Snapchat versendet, in dem er sich bei während einer Motorradfahrt in Neuseeland selbst mit dem Smartphone filmt. Die Nutzung eines Mobiltelefons am Streuer ist in Neuseeland aber illegal.

Ermittlungen eingestellt

Die Polizei untersuchte den Vorfall, musste die Ermittlungen aufgrund mangelnder Beweise aber wieder einstellen. Das berichtet der britische Guardian. In einem Statement betonte die Polizei trotzdem, dass die Verwendung von Handys am Steuer äußerst gefährlich für alle Verkehrsteilnehmer sei.

„Chillen“ vor Formel 1-Saisonstart

Hamilton hatte die letzten Tage vor dem Auftakt der Formel 1-WM-Saison in Neuseeland verbracht. Am Wochenende startet die Saison 2016 in Melbourne, Australien.

Mehr zum Thema
pixel