move over law
 

Haarscharf NICHT vorbei

Dieser Lkw-Fahrer streift ein Polizeiauto im Einsatz, dass die Fetzen fliegen – und fährt einfach weiter.

26.01.2016 Online Redaktion

In den USA gibt es ein so genanntes „Move over law“ (Fahr-rüber-Gesetz). Es schreibt vor, dass man eine Fahrspur nach links wechseln muss, wenn am rechten Fahrbahnrand Einsatzfahrzeuge und deren Insassen ihre Pflicht ausüben. So soll verhindert werden, dass Sanitäter / Polizisten /etc. im Einsatz von vorbeifahrenden Fahrzeugen verletzt werden.

Dieses Gesetz gilt auch im US-Bundesstaat Kansas. Nichtsdestotrotz demonstrierte ein Lkw auf der Interstate 70 im Trego County erst unlängst, warum die Vorschrift so wichtig ist – durch die Missachtung derselben. Officer Tod Hileman postete ein Video auf Facebook, in dem zu sehen ist, wie ein weißer Lkw sein Polizeiauto im Vorbeifahren so heftig touchiert, dass Scheinwerfer und Seitenspiegel des Einsatzfahrzeugs dran glauben mussten. Der Officer und sein Lehrling hatten einen schwarzen Dodge Charger angehalten und sich zu dem Zeitpunkt noch in ihrem Auto befunden.

y14q0
© Bild: Facebook TrooperTodKHP

Glücklicherweise wurde bei dem Zwischenfall niemand verletzt – wenn auch nur knapp . Und die Moral von der Geschicht‘: Abstand halten ist wichtig – nicht nur nach vorne, sondern auch zur Seite.

 

Mehr zum Thema
pixel