Großartig: 4-jährige schrottet Lkw – oder doch nicht?

Was passiert, wenn man einer 4-jährigen die Fernsteuerung zu einem lebensgroßen Lkw in die Hand drückt? So viel sei verraten: Es passiert so einiges.

05.12.2015 Online Redaktion

Volvo Trucks ist dafür bekannt, gar nicht mal so schlechte Werbungen zu machen. Wir erinnern uns an Jean-Claude van Damme, der zwischen 2 Lkw balanciert. Oder an den Chef, den die kreativen Köpfe des Lkw-Bauers einfach an einen Haken gehängt haben. Auch der neueste Clip der Schweden kann sich sehen lassen: Um den Volvo FMX mit automatischer Traktionskontrolle zu bewerben, haben sie den Lkw fernsteuerbar umgerüstet und die Bedienung dazu einem vierjährigen Mädchen in die Hand gedrückt.

Durch das Haus in die Schottergrube

Die Aufgabe der kleinen Sophie bestand darin, den ferngesteuerten Lkw über einen Parcours zu lotsen, bei dem schon im Vorhinein klar ist, dass garantiert so ziemlich alles schief gehen wird. Und genau darauf haben die Volvo-Werber gehofft. Denn obwohl Sophie den FMX durch ein Haus, in eine Schottergrube und über diverse andere Hindernisse schickt, bleibt er ganz und funktionstüchtig – zumindest behauptet das Volvo. Und da das Video nach ziemlich viel Spaß aussieht, glauben wir es einfach mal.

Mehr zum Thema
pixel