Frau zündet absichtlich das Auto eines Mannes an, der ihr keine Zigarette geben wollte

An einer Tankstelle in Jerusalem ereignete sich ein unglaublicher Zwischenfall – glücklicherweise wurde niemand dabei verletzt.

01.05.2015 Online Redaktion

Erst gestern haben wir darüber berichtet, wie es sich trotz des erhöhten Risikos vermeiden lässt, an einer Tankstelle in Flammen aufzugehen. Die wichtigsten Eckpunkte noch einmal zusammengefasst: Kein offenes Feuer, keine brennenden Zigaretten, und schon gar nicht in der Nähe von fließendem Kraftstoff. Beispielsweise einer Zapfsäule. Die Dame im obigen Video hat unsere Ratschläge bestimmt auch gelesen – damit sie ganz genau das Gegenteil davon tun kann.

Israelische Frau zündet Tankstutzen an

Wie die BBC berichtet, stammt das Video von einer Tankstelle in Jerusalem. Auf dem von der israelischen Polizei veröffentlichten Material einer CCTV-Kamera ist zu sehen, wie sich eine Frau einem Mann nähert, der gerade sein Auto betankt. Sie scheint ihn etwas zu fragen, macht Anstalten zu gehen, dreht sich dann aber noch einmal ruckartig um und zündet mit einem Feuerzeug das Benzin an, das gerade in das Auto des Mannes fließt. Der Mann zieht reflexartig die Tankpistole heraus und verschlimmert die Situation zusätzlich, indem er den brennenden Treibstoff überall verteilt.

Täterin bestreitet den Zwischenfall

Wie lokale Medien berichten, befand sich der Bruder des Mannes zu dem Zeitpunkt im Auto. Glücklicherweise wurde aber niemand verletzt. Angeblich habe die Frau das Auto angezündet, weil der Mann ihr keine Zigarette geben wollte, so die BBC. Sie selbst streitet das Offensichtliche aber ab: „Die Frau wurde kurz nach dem Zwischenfall verhaftet und… leugnete den Zwischenfall“, zitierte die BBC den israelischen Polizei-Chef Mickey Rosenfeld.

Mehr zum Thema
pixel