Ein Bums, ein Dreher und der Motor ist raus..

Dieser harmlos wirkende Crash zweier Porsche-Carrera-Cup-911er genügte, um die die komplette Antriebseinheit aus dem Heck des Quertreibers zu reißen.

17.09.2014 Online Redaktion

 

Der Unfall ereignete sich in der ersten Kurve nach dem Start zum 2. Renndurchgang des Porsche Carrera Cup Australia in Sandown.
Ein Mitstreiter touchierte das Heck genau an der Achillesferse des 11ers. Der Fahrer wird nach dem Turn seinen eigenen Augen nicht getraut haben, als er zum Stehen kam und seinen Motor vor sich liegen sah.

_boxermotor-no-more

 

Mehr zum Thema
  • guteronkel

    Die Karre hat viel Bums aber leider keine Halteflügel für den Motor.
    Jede Always Ultra hat da stabilere Halteflügel.

pixel