Dieser Saftey Car-Fahrer ist der neue Star von Le Mans

Regen, Aquaplaning, ein unfreiwilliger Drift und ein Epic Save: Le Mans-Legende Yannick Dalmas avancierte im Audi R8-Safety Car zum Mann der Stunde.

18.06.2016 Online Redaktion

Das 3. Qualifying zum diesjährigen 24 Stunden-Rennen von Le Mans am Freitag musste wegen starken Regens unterbrochen werden. Das Safety Car wurde auf die Strecke geschickt und drehte dort eine gute Dreiviertel Stunde lang seine Runden. Es hätte wohl niemand damit gerechnet, dass sich genau in dieser Zeit die denkwürdigste Szenen des Tages abspielen würden. Im Bereich des Dunlop-Bogens passierte es dann: Der Audi R8 geriet auf der nassen Fahrbahn ins Schwimmen, und es sah ganz so aus, als würde das Saftey Car seinem Namen ganz und gar nicht gerecht werden und einen Unfall bauen. Doch hinter dem Steuer saß kein Unbekannter: Le Mans-Legende Yannick Dalmas gelang es, den unfreiwilligen Drift des R8 zu beenden, das Auto wieder unter Kontrolle zu bekommen und seine Fahrt fortzusetzen.

Perfekter Save von 4-fachem Le Mans-Sieger Dalmas

Das begeisterte nicht nur die Fernseh-Kommentatoren: Das Video von Dalmas‘ perfektem Save verbreitete sich rasch im Internet, wo die Skills des Franzosen entsprechend bejubelt wurden. Der 54-jährige holte in seiner aktiven Motorsport-Karriere zwischen 1992 und 1999 stolze vier Mal den Sieg bei dem legendären Langstrecken-Rennen. 17 Jahre später hätte er wohl nicht damit gerechnet, noch einmal in Le Mans gefeiert zu werden – wenn auch nicht als Rennteilnehmer, sondern als Fahrer eines Audi R8-Safety Cars.

  • manta76

    na, gar so schlimm war’s wieder nicht, schöner drift, schön ausgelenkt, aber „big Moment“ ? naja, nicht ganz so big

pixel