Dieses Skateboard wird von einem Bohrer angetrieben

Da ihm ein elektrisches Longboard zu teuer ist, kreierte dieser Mann eine DIY-Variante – die von einem Bohrer angetrieben wird.

31.05.2016 Online Redaktion

Die „Boosted Boards„, elektrische Longboards mit einer Reichweite zwischen 6 und 14 Meilen, liegen in den USA gerade voll im Trend – und das, obwohl sie erst ab Juli erhältlich sein werden. Zum stolzen Preis von 999 Dollar für die Standardvariante, wer eine größere Reichweite braucht, muss bis zu 1499 Dollar hinblättern. Für viele ist das zu teuer – aber der Wunsch nach einem elektrischen Skateboard ist dank der gelungenen „Boostes Boards“-Marketingkampagne trotzdem fest in ihren Gehirnen verankert. Deshalb kommt man schon Mal auf eigenartige Ideen – wie dieser Mann, der das erste Bohrer-betriebene Board der Welt kreierte.

151g98
© Bild: YouTube

Elektro-Skateboard Marke Eigenbau

Igor von inspiretomake.com hat sich der Handfertigung diverser Gadgets verschrieben. Neben Kopfhörern, Kettensägen, einem Minibike oder gläsernen Christbaumkugeln ist das Bohrer-betriebene Skateboard der neueste Clou aus Igors DIY-Schmiede. Der Bastler modifizierte die Räder seines Boards, um sie mit einem elektrischen Bohrer antreiben zu können. Und das funktioniert ziemlich gut, wie das oben stehende Video zeigt. Auch die Kostenersparnis spricht für sich: Selbst wenn man keine der benötigten Komponenten zu Hause hat, liegt der Preis für das DIY-Skateboard mit etwa 500 Dollar weit unter dem der Basis-Variante eines „Boosted Boards“. Außerdem ist man mit einem elektrischen Longboard bestimmt nicht der einzige in der Stadt – mit einem Bohrer-betriebenen aber ziemlich sicher schon.

Mehr zum Thema
  • Georg

    Akkuschrauber, nicht Bohrer. Bohrer ist das Werkzeug das Löcher bohrt.

pixel