londgren ecoboost
 

Dolph Lundgren und Fords 1,0 Liter-EcoBoost-Motor

Skateboard, Mixer und Ballwurfmaschine: Wenn diese Alltagsgegenstände auf Fords 1,0 Liter-EcoBoost-Motor treffen, braucht es einen Actionfilm-Star um sie zu bändigen.

11.05.2016 Online Redaktion

Um mit etwaigen Vorurteilen aufzuräumen, der 1,0 Liter-EcoBoost-Motor habe zu wenig Power, hat Ford den schwedischen Actionfilm-Star Dolph Lundgren um Hilfe gebeten. Was die wenigsten wissen: Der mittlerweile 58-jährige ist nicht nur Kyokushin-Meister, sondern mit einem IQ von 160 auch eine wahre Intelligenzbestie. Dementsprechend ist es durchaus authentisch, dass Ford Lundgren für seine Kurzfilm-Serie in einen Wissenschaftler-Kittel steckt und allerlei kreative Experimente ausführen lässt.

Was passiert, wenn der EcoBoost-Motor auf ein Skateboard trifft?

„Bist du bereit, die Schallmauer zu durchbrechen?“ – „Nicht wirklich!“

Was passiert, wenn der EcoBoost-Motor auf eine Ballwurfmaschine trifft?

„Eine typische Ballwurfmaschine beschleunigt einen Ball auf bis zu 90 Meilen pro Stunde. Erbärmlich. Der EcoBoost wird diese Zahlen zerschmettern.“ Damit sollte Lundgren recht behalten: Der 1,0 Liter-Motor sollte den Ball mit über 200 mph (321 km/h) gegen, bzw. durch, eine Wand schleudern.

Was passiert, wenn der EcoBoost-Motor auf einen Mixer trifft?

„Mit diesem handelsüblichen Mixer kann ich einen Protein-Shake zubereiten. Aber sein einfacher Motor schafft nicht viel mehr als das. Lasst uns herausfinden, wozu er in der Lage ist, wenn wir ihm einen ordentlichen PS-Boost verpassen.“

Wie uns die Tatsache, dass der 1,0 Liter-EcoBoost-Motor ein Skateboard, einen Mixer und eine Ballmaschine zu neuen Höchstleistungen katapulieren kann davon überzeugen soll, dass er das auch mit einem Auto schafft, wissen wir nicht so genau. Wir sind trotzdem schon überzeugt. Danke, Dolph!

Mehr zum Thema
pixel