Diebe bewerfen Polizei mit Kettensägen

Bei einer Verfolgungsjagd wurden amerikanische Polizisten mit fliegenden Kettensägen und einem Rasenmäher auf Distanz gehalten.

06.10.2014 Online Redaktion

Schusswaffen erschrecken die Polizei schon lange nicht mehr. Fliegende Kettensägen und Rasenmäher verschrecken aber den härtesten Cop. Das dachten sich zumindest diese Diebe, die nach einem Einbruch in einem Baumarkt mit 19 gestohlenen Gegenständen fliehen wollten. Dem Bericht der Polizei in Duluth, Georgia, zufolge, hefteten sich 2 Officers an das Heck des Flucht-Minivans „mit ausgeschalteten Lichtern“. Die Verfolgungsjagd habe mit etwa 80-95 km/h stattgefunden.

„Mehrere Kettensägen“

Bevor die Verdächtigen das Fahrzeug verließen und zu Fuß weiter flüchteten, warfen sie „mehrere“ Kettensägen und Heckentrimmer auf ihre Verfolger. Das erste Polizeiauto konnte den Gegenständen ausweichen, das zweite allerdings wurde frontal von einer Kettensäge getroffen, was einen Schaden von etwa 3000 Dollar verursachte.

Wer meint, die Cops hätten nach einem mitternächtlichen Kaffee mit Schuss einen Unfall gebaut und die Geschichte erfunden, um den Schaden im Auto zu rechtfertigen, wird durch das Dashcam-Video eines besseren belehrt.

Mehr zum Thema
pixel