Dashcam entdeckt schwebenden Lexus

Ein Autofahrer in Texas machte dank seiner Dashcam eine unglaubliche Entdeckung: Einen schwebenden Lexus. Wir haben aufgedeckt, was dahinter steckt.

27.06.2015 Online Redaktion

Da wird seit Jahren so ein Theater um die Entwicklung von Hoverboards gemacht, weil es angeblich so schwer ist, ein Skateboard schweben zu lassen – und dann stellt sich heraus, dass es sogar schon ein schwebendes Auto gibt! Als wäre es das Selbstverständlichste der Welt, gleitet es durch Texas. Völlig unbemerkt – zumindest bis vorgestern. Da wurde das Hovercar nämlich erstmals auf Video gebannt.

Lexus greift durch

YouTube-User drummaboy5189 entdeckte das schwebende Auto auf den Aufnahmen, die seine Dashcam bei einer Fahrt durch das Städtchen Tyler in Osttexas gemacht hat. Das Video, das dummaboy5189 online gestellt hat, dauert zwar nur 7 Sekunden, lässt aber trotzdem keine Zweifel offen: Es handelt sich hierbei eindeutig um ein reibungslos dahingleitendes, vermutlich schwebendes Auto (achtet auf die Räder!). Erhärtet wird dieser Verdacht durch die Tatsache – und jetzt kommts – dass es sich bei dem mutmaßlichen Hovercar um einen Lexus handelt. Lexus! Klingelt’s? Erst vor wenigen Tagen hat der japanische Autobauer bekannt gegeben, den Durchbruch im Bereich der eingangs erwähnten Hoverboard-Forschung geschafft zu haben. Und nur kurze Zeit später wird ein Auto aus dem selben Hause gesichtet, das sich offenbar die selbe revolutionäre Technologie zu Nutzen macht. Kann das ein Zufall sein? Wir sagen: NEIN!

Hört nicht auf die Besserwisser

(Obergescheite Besserwisser werden behaupten, der Lexus würde gar nicht wirklich schweben. Es würde sich vielmehr um einen einfachen Effekt handeln, der irgendwas mit der Verschlusszeit der Kamera zu tun habe und bei Videoaufnahmen öfter auftrete. Genau das werden sie sagen. Zum Glück wissen wir es besser!)

Mehr zum Thema
pixel