Das langsamste Rennen, das Ihr jemals sehen werdet

In der FE School Series fährt der Formel E-Nachwuchs. Und zwar sehr, sehr, sehr langsam.

11.04.2015 Online Redaktion

Die Formel 1 hat GP2. Aber auch die elektrische Schwester der Formel 1 – die Formel E – hat eine eigene Serie für ihren Nachwuchs. Diese nennt sich FE School Series und ist in etwa so rasant, als würde die berühmte Schildkröte nicht gegen Achilles, sondern gegen ein paar weitere ihrer Artgenossen wettlaufen.

Aber hey, es sind Kinder, und zwar recht kleine. Ist schon okay, dass sie in einer „Geschwindigkeit“ fahren, dass die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls selbst unter den ungünstigsten Umständen gegen Null geht. Aber dass sie alle, wirklich alle, so tun als würde das Startsignal sie in keinster Weise betreffen, lässt nicht gerade auf eine große Zukunft im Rennsport hoffen.

Wer sich das langsamste Rennen aller Zeiten antun möchte: Es startet bei Minute 4:55.

Mehr zum Thema
pixel