Das fahren die Touristen am Nürburgring

DHL-Lieferwagen, Fahrräder am Dach, Mopeds und Beiwägen: Kein chaotisches Innenstadtszenario, sondern der Nürburgring während Touristenfahrten.

19.04.2015 Online Redaktion

Am Nürburgring gibt es seit dem Unfalltod eines Zusehers ein Tempolimit. Wenn man sich ansieht, was alles auf der Nordschleife herumfährt, ist das vielleicht auch besser so. „AutoAddiction“ hat sich die Mühe gemacht, die verrücktesten Fahrzeuge, die bei den Touristenfahrten am Nürburgring unterwegs sind,  in ein Video zu packen.

Wenn ihr wieder einmal auf ein Packerl wartet und der DHL-Bote einfach nicht kommt, verurteilt ihn nicht sofort: Es besteht die Möglichkeit, dass er gerade etwas sehr viel Spannenderes macht, als Pakete zuzustellen. Und damit ist nicht in der Sonne sitzen und Kaffee trinken gemeint, sondern mit dem Dienst-Transit einen Abstecher auf die Rennstrecke zu machen. Merke: Möglichst keine zerbrechlichen Dinge mit DHL verschicken!

dhl ring

Ein ganz besonderes Highlight der verrücktesten Fahrzeuge auf der Nordschleife ist der BMW mit den Fahrrädern am Dach. Wenn auf dem Weg zur Fahrradtour in der Eifel die Kinder endlich eingeschlafen sind, ist es eigentlich naheliegend, einen Abstecher zur Nordschleife zu machen. Auch das Publikum ist von der Idee ganz begeistert.

rad ring

Mit dem Motorrad auf den Nürburgring zu fahren, macht Sinn. Es mit einem Scooter zu versuchen, weniger – natürlich machen es manche Leute bei den Touristenfahrten trotzdem. Und ein besonders abenteuerlustiger Tourist brettert sogar mit einem Beiwagen um die Kurven – und verliert dabei immer wieder den Boden unter den Füßen, ähm, Rädern.

ring beiwagen

Die Message des Videos ist jedenfalls eine schöne: Egal, was du für ein Fahrzeug hast, du kannst damit auf die Rennstrecke. Vielleicht geht der nächste Urlaub in die Eifel – dort kann man auch schön radfahren.

Mehr zum Thema
pixel