Dieser Mann hat das erste funktionierende Hoverbike gebaut

„Dieses Ding zu kontrollieren ist ein kleines Wunder“: Der „verrückte Erfinder“ Colin Furze zeigt uns sein voll funktionsfähiges Hoverbike.

01.05.2016 Online Redaktion

Colin Furze ist das, was man einen „verrückten Erfinder“ nennen könnte. Der Brite entwickelte bereits nützliche Alltagsgegenstände wie den schnellsten Kinderwagen der Welt oder ein flammenspeiendes Tuk Tuk. Richtig Aufsehen erregt der Extrembastler aber mit seiner neuesten Erfindung: Dem ersten voll funktionsfähigen Hoverbike.

„Dieses Ding zu kontrollieren ist ein kleines Wunder“

Gut, der Flug auf dem schwebenden Rotorrad sieht noch einigermaßen instabil aus. Doch wir sind überzeugt, dass Mr. Furze bereit ist, sein ganzes Herzblut in die Verbesserung seiner Erfindung zu investieren. Diese verfügt derzeit zwar über zwei Beschleunigungsgriffe, dafür aber weder über Lenkung, Bremse oder gar Sitz. „Dieses Ding zu kontrollieren ist ein kleines Wunder“, so Furze. „Aber mit ein bisschen Übung klappt das schon.“

Trial and Error

Vor seinem jetzigen Stadium durchlief das Hoverbike zahlreiche Entwicklungsstufen. Wenn man sich Furzes Experimente dazu ansieht scheint es ziemlich erstaunlich, dass der Erfinder es tatsächlich geschafft hat ein halbwegs kontrollierbares Fluggerät zu entwickelt, anstatt den wild gewordenen Propellern zum Opfer zu fallen. Seine eingangs an sich selbst gerichtete Frage „kann jemand ohne technisches Wissen und ohne Flugerfahrung etwas bauen, was tatsächlich vom Boden abhebt?“ kann Furze jetzt aber auf jeden Fall mit „JA!“ beantworten.

Die Entwicklung im Detail

Wenn man Furze so zusieht, könnte man glatt selbst auf die Idee kommen, sich an einem solchen futuristischen Fluggerät zu versuchen. Bevor man diese (Schnaps-)Idee in die Tat umsetzt, empfiehlt sich die Durchsicht dieser drei Videos, die die Entstehung von Furzes Hoverbike ein wenig detaillierter beleuchten. Viel Vergnügen – und Vorsicht!

Teil 1 – der verrückte Plan

Teil 2 – Tests, Tests, Tests

Teil 3: Vom Papier in die Luft

Mehr zum Thema
pixel