evans schmitz
 

Top Gear-Host Chris Evans übergab sich nach Fahrt mit Sabine Schmitz

Nach den Gerüchten über diverse Produktionsschwierigkeiten wurde Top Gear-Host Chris Evans nun dabei fotografiert, wie er sich nach einer Fahrt mit Sabine Schmitz im Audi R8 V10 Plus übergeben musste.

19.01.2016 Online Redaktion

Die Berichte über Probleme bei den Dreharbeiten für das neue Top Gear reißen nicht ab: Nach den Gerüchten, Host Christ Evans habe mit einem Team, das nichts über Autos weiß; Chefs, die sich über Gebühr in die Gestaltung der Sendungsinhalte einmischen sowie Schwierigkeiten, während des Autofahrens in die Kamera zu sprechen zu kämpfen, scheint es nun einen erneuten Rückschlag gegeben zu haben.

„Reisekrankheit“ nach Fahrt mit Sabine Schmitz

Wie die britische News-Website Metro berichtet, stellte Evans eine Fahrt mit der Queen of Nürburgring Sabine Schmitz vor ein unerwartetes Problem. Der 49-jährige wurde dabei fotografiert, wie er sich neben dem Audi R8 V10 Plus mit Schmitz am Steuer stehend übergibt. Der unrühmliche Zwischenfall ereignete sich am Laguna Seca Raceway im US-Bundesstaat Kalifornien.

Erste „Top Gear Neu“-Folge soll trotzdem im Mai ausgestrahlt werden

Trotz der angeblichen Probleme soll die erste Sendung der Top Gear-Neuauflage im Mai auf der BBC1 ausgestrahlt werden. Von Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May und ihrer neuen Auto-Show auf Amazon Prime hört man indes so gut wie nichts – und wenn, dann nur Gutes.

Mehr zum Thema
pixel