Chinese bezahlt 90.000 Euro teures Auto in MÜNZEN

Einen importierten Toyota Land Cruiser ließ sich ein Chinese 680.000 Yuan kosten – die er in 660.000 Münzen bezahlte

01.09.2015 Online Redaktion

Herr Gan arbeitet für eine Tankstelle in der chinesischen Provinz Liaoning. Im Frühjahr diesen Jahres entschieden sich die Betreiber der Tankstelle dafür, ihre angehäuften Ersparnisse für einen Toyota Land Cruiser auszugeben. Das importierte SUV, das es ihnen angetan hatte, kostete stolze 680.000 Renminbi Yuan (ca. 90.000 Euro). Zum Glück hatten Herr Gan und seine Kollegen diese stolze Summe im Verlauf der vergangenen Jahre ansparen können – und zwar in 1-Yuan-Münzen sowie ein paar Scheinen.

660.000 1-Yuan-Münzen

Um diese enorme Menge an Kleingeld zum Autohändler zu bringen, mietete Herr Gan einen Transporter. Obwohl die Angestellten des Toyota-Händlers vorgewarnt worden waren, hatte wohl niemand damit gerechnet, was da auf sie zukam: Die 660.000 1-Yuan-Münzen und die 20.000 Scheine waren über 4 Tonnen schwer. Die Angestellten brauchten über eine Stunde, um das Geld auszuladen. Wie wie Zeit sie danach noch benötigten, um die Flut an Geldpäckchen zur Bank zu bringen, ist nicht überliefert.

Kaffeekassa & Wechselgeld der vergangenen Jahre

Herr Gan erklärte, die riesige Menge an Kleingeld sei in den vergangenen Jahren in seiner Tankstelle zusammengekommen. „Unsere Tankstelle befindet sich in einem Außenbezirk von Shenyang, wo es so gut wie keine Banken gibt“, zitiert die BBC den sparsamen Chinesen. „Also haben wir alle Münzen selbst behalten und uns entschieden, damit ein neues Firmenauto zu kaufen.“

Mehr zum Thema
pixel