Mit dem Bugatti Veyron in die Waschanlage

Würdet ihr einen Bugatti Veyron in eine vollautomatischen Waschanlage stecken? Ihr vielleicht nicht – aber dieser Monegasse schon.

02.05.2016 Online Redaktion

Viele Leute würden sich alle 10 Finger ablecken, wenn sie einen Bugatti Veyron ihr eigen nennen würden. Dementsprechend wären sie wahrscheinlich auch bereit, das Auto bei Bedarf sauber zu lecken. Nicht so dieser Monegasse: Der Mann stellte sein (fast) 2 Millionen-Supercar in die vollautomatische Waschanlage.

Kratzbürsten statt Samthandschuhen für das Hypercar – das zog natürlich auch die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich. Eifrig wurde mitgefilmt, wie der Veyron eingeschäumt und abgeschrubbt wird. Als der Besitzer publikumswirksam von dannen fährt, hört man zum Abschied noch ein hässliches Geräusch, das darauf schließen lässt, dass der Bugatti nicht nur bei der Reinigung vernachlässigt wird.

Mehr zum Thema
pixel