Einfach mal mit dem Bike in ein Auto fahren

Was könnte ein dreieinhalb Stunden Rennen besser auflockern, als ein waghalsiger Motorrad-Stunt? Eben. Also rauf auf die Maschine und in voller Fahrt gegen ein Auto krachen.

10.12.2015 Online Redaktion

Knapp dreieinhalb Stunden lang fuhren über 40 Männer 1989 im Kreis. Ken Schrader war der glücklichste, weil schnellste und mit der besten Taktik ausgestattete Fahrer. Er fuhr den Sieg vor seinen Kontrahenten davon. Weit kürzer dauerte der wilde Ritt des Motorradfahrers, der für eine Showeinlage sorgte. Knapp 10 Sekunden war der junge Mann auf der Strecke und in der Luft unterwegs. Der Verrückte – und diese Bezeichnung erscheint uns als äußerst treffend – genießt seinen Stunt ganz offensichtlich, zelebriert den gelungenen und geplanten Unfall mit großer Geste im Stile eines Shaolin Mönchs. Wobei Letzterer hätte in der Luft noch den einen oder anderen Ziegelstein zerdeppert und ein paar Speere mit dem Kehlkopf abgewehrt.

bike nascar stunt crash
© Bild: YouTube

Wer Lust und viel Zeit hat kann sich natürlich auch das Rennen in voller Länge ansehen:

Mehr zum Thema
pixel