Schlechteste Autodiebe der Welt schrotten Dodge Hellcats

Sie kamen nicht einmal eine Meile weit – bereits wenige Minuten, nachdem sie zwei Dodge Challenger Hellcats gestohlen hatten, fuhren drei jugendliche Autodiebe ihre Beute schon wieder zu Schrott.

08.11.2016 Online Redaktion

Okay, vielleicht sind die schlechtesten Autodiebe der Welt diejenigen, die ein Fahrzeug aufbrechen, nur um an der manuellen Gangschaltung zu scheitern. Vielleicht sind es aber auch die drei US-amerikanischen Jugendlichen, die drei Stunden lang in einen anderen Bundesstaat fuhren, um vier Supercars – darunter zwei Dodge Challenger Hellcats – zu stehlen. Und sie bereits wenige Minuten später zu Schrott fuhren.

Die drei Jugendlichen im Alter von 16 bis 19 Jahren schienen mit der Power ihres Diebesguts überfordert gewesen zu sein, wie Fox2Now berichtet. Sie schafften es nicht einmal eine Meile weit, bevor sie mit drei der vier gestohlenen Fahrzeuge verunfallten. Die Diebe wurden von der Polizei gefasst, als sie versuchen zu Fuß zu flüchten. Der Jüngste wird sich vor dem Jugendgericht zu verantworten haben, die beiden Älteren sitzen bereits im Gefängnis. Bleibt nur zu hoffen, dass sie dort die Gelegenheit zum Fahrtraining bekommen.

Mehr zum Thema
pixel