Wie einfach ist Driften im Ford Focus RS wirklich?

Driften wird im neuen Ford Focus RS zum Kinderspiel. Aber ist es wirklich so einfach, dass es auch diese ältere, nicht auto-affine Dame hinbekommt?

29.06.2016 Online Redaktion

Wir haben bereits an anderer Stelle erklärt, warum der neue Ford Focus RS das ideale Auto für Drift-Einsteiger ist. Mit Drift-Modus soll es auch der blutigste Anfänger schaffen, den Focus RS seitwärts zu bekommen. Doch wie sieht es mit dem beliebtesten Testobjekt der Auto-Vlogger aus – einer älteren Dame?

Hilary Goy ist eine über 60-jährige pensionierte Lehrerin, die austesten soll, wie einfach das Driften im Ford Focus RS nun tatsächlich ist. Die Mutter von Alex Goy von Carfection wird bei ihren Versuchen nicht alleine gelassen, sondern bekommt Andy Benson von der Ford-Presseabteilung als Instrukteur zur Seite gestellt. Ob es ihr auf regennasser Fahrbahn gelingen wird, mit dem Focus RS zu driften? Und vor allem: Wird eure Mutter es schaffen, wenn ihr euch den kleinen Sportler kauft, weil ihr so begeistert seid?

Mehr zum Thema
pixel