marc wilmots trainer belgien wm 2014 brasilien
Wilmots muss auf Vermaelen verzichten, der Einsatz von Kapitän Kompany ist fraglich.
 

WM 2014: USA gegen Belgien – Aufstiegschancen 50:50

Klinsmann schätzt die Aufstiegschancen auf 50:50

01.07.2014 APA

Österreich hat sich zum ersten Mal in der Geschichte aus eigener Kraft für die Endrunde einer Fußball Europameisterschaft (EM 2016) qualifiziert. Dabei gelang dem ÖFB-Team rund um Teamchef Marcel Koller das Kunststück kein Spiel in der Qualifikation zu verlieren, der Aufstieg gelang mit 8 Punkten Vorsprung, 9 Siegen, 1 Unentschieden und einem sensationellen Torverhältnis von 22 zu 5 Toren.

Alle Informationen, den Spielplan, wo ihr Tickets bekommt und an welchen Spielorten die EM 2016 in Frankreich gespielt wird findet ihr hier.

Jürgen Klinsmann ist davon überzeugt mit seiner Mannschaft den Aufstieg ins Viertelfinale zu schaffen. „Die Chancen stehen 50:50“, meinte der Deutsche am Vorabend des Achtelfinales am Dienstag (22.00 Uhr MESZ) in Salvador gegen Belgien. „Wir haben es in die K.o.-Runde geschafft. Jetzt wollen wir natürlich den nächsten Schritt machen und ins Viertelfinale. Wir sind hungrig auf mehr.“

Altidore kann wieder spielen

Auch auf Stürmer Jozy Altidore können Klinsmann und sein österreichischer Assistent Andreas Herzog zurückgreifen. Der 23-Jährige, der sich zum WM-Auftakt gegen Ghana eine Oberschenkelverletzung zugezogen hatte, dürfte aber nicht erste Wahl sein. „Er steht zur Verfügung, aber ich weiß nicht, wie viele Minuten er spielen könnte“, erklärte Klinsmann.

USA gegen Belgien vor dem Achtelfinale

Klinsmann über den Schiedsrichter

Sorgen macht sich der US-Teamchef über die Wahl des Schiedsrichters, Djamel Haimoudi aus Algerien. „Der Schiedsrichter spricht Französisch. Er kann mit den Belgiern in ihrer Landessprache sprechen. Ich hoffe, dass das kein Problem wird“, sagte Klinsmann.

Belgien mit Personalsorgen

Marc Wilmots muss auf seinen Abwehrspieler Thomas Vermaelen verzichten. Ob der an Leistenproblemen laborierende Kapitän Vincent Kompany spielen kann, ist weiterhin offen. Das erklärte der Teamchef am Montag vor dem Abschlusstraining seines Teams in der Arena Fonte Nova in Salvador. „Kompany sollte das Abschlusstraining mitmachen. Das müssen wir abwarten. Aber eine Entscheidung werden wir erst am Spieltag treffen“, erläuterte Wilmots.

Die wichtigsten Fußball-WM-Links für den perfekten Überblick:

 

Und wer wird Fußball-Weltmeister 2014?

Das wissen wir auch nicht, aber 12 Gründe sprechen klar gegen Deutschland.

Mehr zum Thema
pixel