Man of the match: David Villa nach dem ersten Tor für Spanien in der 36. Minute. © Cameron Spencer/Getty Images
Man of the match: David Villa nach dem ersten Tor für Spanien in der 36. Minute. © Cameron Spencer/Getty Images
 

WM 2014 Ergebnis: Spanien verabschiedet sich mit 3:0 gegen Australien

Ergebnis, Spielbericht, Meinungen und Statistik des Spiels in Curitiba.

23.06.2014 APA

Österreich hat sich zum ersten Mal in der Geschichte aus eigener Kraft für die Endrunde einer Fußball Europameisterschaft (EM 2016) qualifiziert. Dabei gelang dem ÖFB-Team rund um Teamchef Marcel Koller das Kunststück kein Spiel in der Qualifikation zu verlieren, der Aufstieg gelang mit 8 Punkten Vorsprung, 9 Siegen, 1 Unentschieden und einem sensationellen Torverhältnis von 22 zu 5 Toren.

Alle Informationen, den Spielplan, wo ihr Tickets bekommt und an welchen Spielorten die EM 2016 in Frankreich gespielt wird findet ihr hier.

Der bereits entthronte Weltmeister gewann am Montag in Curitiba das abschließende Spiel der Gruppe B gegen Australien mit 3:0 (1:0). David Villa per Ferse (36.), Fernando Torres (69.) und Juan Mata (82.) schossen die Spanier zum Sieg.

Australien blieb damit in Brasilien ohne Punkt, den Aufstieg hatten beide Teams bereits davor durch jeweils zwei Niederlagen verspielt.

Meinungen zum Abschied Spaniens

Ange Postecoglou (Teamchef Australien): „Wir sind hergekommen, um drei Weltklasse-Teams zu ärgern. Das ist uns gelungen. Schade nur, dass wir das Turnier so beendet haben. Wir haben heute ein wenig müde ausgesehen.“

Vicente del Bosque (Teamchef Spanien): „Das war ein würdiger Abschluss unserer Teilnahme hier. Wir hatten Kontrolle über das gesamte Spiel und waren die bessere Mannschaft. Ich werde meine Zukunft, denke ich, in den nächsten Tagen oder der nächsten Woche entscheiden. Es herrscht keine Eile.“

Xabi Alonso (Teamspieler Spanien): „Wir wollten unbedingt gewinnen, damit wir uns mit einem besseren Gefühl von dieser WM verabschieden können. Das ist uns gelungen.“

Offizielle FIFA-Spielstatistik zum Fußball-WM-Spiel Australien – Spanien am Montag in Curitiba:

AUSTRALIEN – SPANIEN (0:3)
Tore:
Villa (36.), Torres (69.), Mata (82.)
Torschüsse:
4 bzw. 11
Schüsse: 0 bzw. 8
Fouls: 14 bzw. 9
Eckbälle: 2 bzw. 6
Abseits: 1 bzw. 6
Ballbesitz: 45 bzw. 55 (in Prozent)

Zurückgelegte Distanz in Metern: 117.874 m bzw. 114.171 m

Man of the Match: David Villa (Spanien)

____________________________

Livestreams & Liveticker zu allen Spielen

Wer die Spiele lieber live verfolgt, statt hier das Ergebnis zu lesen, hat – außer dem Fernseher – zahlreiche Möglichkeiten: Alle Spielhighlights kann man hier live (neben dem Fernseher) am News.at-Liveticker verfolgen. Einen Livestream zu allen 64 WM-Spielen findet man auf ORF.at Außerdem kann man die WM-Spiele noch auf ZDF-Online live am Laptop oder Smartphone mitverfolgen oder den Livestream vom Schweizer Fernsehen SRF anschalten.

Public Viewing

Wer Fußball gern im größeren Maßstab und in viel Gesellschaft schaut, ist mit dem Public Viewing-Angebot in Wien gut beraten.

Die wichtigsten Fußball-WM-Links für den perfekten Überblick:

>> Alle Aufsteiger ins Achtelfinale der WM 2014 im Überblick 

>> Hier finden Sie den gesamten WM-Spielplan 2014 zum Download und zum Ausdrucken

Wer die Spiele nicht alleine vorm Fernseher erleben will: Hier die 11 besten Public Viewing Möglichkeiten in Wien

 

Zitate Fußball-WM: Die besten Sager zur WM 2014

Wer noch nicht alle WM-Spiele gesehen hat: Hier die 10 schönsten Tore der bisherigen Fußball-WM 2014

Für alle, die keines der wirklich wichtigen Spiele versäumen wollen: Die wichtigsten Spiele der WM 2014 im Überblick gibt´s hier (von Jan-Christoph Poppe)

 

Und wer wird Fußball-Weltmeister 2014?

Das wissen wir auch nicht, aber 11 Gründe sprechen klar gegen Deutschland.
Der amtierende Weltmeister Spanien wurde bereits nach dem 2. Spiel der Vorrunde von der Liste gestrichen.

Mehr zum Thema
pixel