deutschland beim training in brasilien
Löw kann - bis auf den verletzten Mustafi - auf alle Spieler zurückgreifen.
 

WM 2014: Deutschland fit für Frankreich

Joachim Löw kann – mit Ausnahme von Mustafi – auf alle Spieler zurückgreifen.

04.07.2014 APA

Österreich hat sich zum ersten Mal in der Geschichte aus eigener Kraft für die Endrunde einer Fußball Europameisterschaft (EM 2016) qualifiziert. Dabei gelang dem ÖFB-Team rund um Teamchef Marcel Koller das Kunststück kein Spiel in der Qualifikation zu verlieren, der Aufstieg gelang mit 8 Punkten Vorsprung, 9 Siegen, 1 Unentschieden und einem sensationellen Torverhältnis von 22 zu 5 Toren.

Alle Informationen, den Spielplan, wo ihr Tickets bekommt und an welchen Spielorten die EM 2016 in Frankreich gespielt wird findet ihr hier.

Vor dem Viertelfinale gegen Frankreich hat Deutschland mit allen zur Verfügung stehenden Spielern trainieren können. Mit Ausnahme des verletzten Shkodran Mustafi versammelte Coach Joachim Löw am 3. Juli in Rio de Janeiro seinen noch 22 Mann starken Kader zum Abschlusstraining.

Grippe scheinbar überwunden

Mats Hummels, der im Achtelfinale gegen Algerien krank gefehlt hatte, stand im Estadio do Maracana ebenso mit auf dem Platz wie Christoph Kramer. Der Gladbacher musste am Mittwoch noch wegen Schüttelfrosts pausieren. Die sieben Akteure, die Löw am Vortag als „leicht grippeerkrankt“ bezeichnet hatte, liefen also allesamt in der Einheit auf.

 

Die wichtigsten Fußball-WM-Links für den perfekten Überblick:

 

Und wer wird Fußball-Weltmeister 2014?

Das wissen wir auch nicht, aber 12 Gründe sprechen klar gegen Deutschland.

Mehr zum Thema
pixel