^valencia barcelona live stream infos
FC Valencia gegen FC Barcelona am 30.11.2014 um 21 Uhr.
 

FC Valencia gegen FC Barcelona – Endstand 0:1

Primera Division Live: FC Valencia gegen FC Barcelona – Aufstellung, Spielbeginn & Live Stream Infos in der 13. Runde.

30.11.2014 APA

Österreich hat sich zum ersten Mal in der Geschichte aus eigener Kraft für die Endrunde einer Fußball Europameisterschaft (EM 2016) qualifiziert. Dabei gelang dem ÖFB-Team rund um Teamchef Marcel Koller das Kunststück kein Spiel in der Qualifikation zu verlieren, der Aufstieg gelang mit 8 Punkten Vorsprung, 9 Siegen, 1 Unentschieden und einem sensationellen Torverhältnis von 22 zu 5 Toren.

Alle Informationen, den Spielplan, wo ihr Tickets bekommt und an welchen Spielorten die EM 2016 in Frankreich gespielt wird findet ihr hier.

Valencia gegen FC Barcelona ist das Duell des Zweiten gegen den Dritten der laufenden Spanischen Primera Division bzw. La Liga, wie sie auch genannt wird. Die Katalanen reisen nach dem 4:0 Auswärtssieg in der Champions League gegen Nikosia entspannt nach Valencia. Lionel Messi stand dabei einmal mehr im Mittelpunkt der Nachberichte.

Primera Division: Valencia gegen FC Barcelona 0:1

Spielbeginn 30.11.2014 um 21:00 Uhr

Aufstellung FC Valencia gegen FC Barcelona

FC Valencia

Diego Alves – Barragan, Mustafi, Otamendi, Gaya – Javi Fuego, André Gomes, Feghouli, Parejo, Moreno – Negredo

FC Barcelona

Bravo – Dani Alves, Piqué, Mathieu, Jordi Alba – Xavi, Busquets, Mascherano – Luis Suárez, Lionel Messi, Neymar

Live-Ticker zum Spiel Valencia vs. Barcelona

Der kleinste Superlativ: Lionel Messi

Nach getaner Leistung überschlugen sich wieder einmal die Superlative. „Lionel Messi ist der größte Spieler aller Zeiten“, wollte Luis Enrique betont wissen. Die Aussage des Barcelona-Coaches mag umstritten sein. Beim 4:0 der Katalanen in Nikosia setzte Barcas Superstar mit dem nächsten Torrekord jedenfalls einen neuen Meilenstein. In der Champions League hält Messi mit 74 Toren nun die Bestmarke.

Messi, Messi, Messi

Der vierfache Weltfußballer zeigte sich am Dienstagabend nach seinem Triplepack (38., 58., 87.) auf Zypern naturgemäß erfreut. „Es ist fantastisch, in diesem schönen und wichtigen Bewerb einen Rekord aufzustellen. Aber darüber hinaus ist es wichtig, dass wir drei Punkte geholt haben. Wir haben großartig gespielt“, meinte Messi in gewohnter Manier.

„Er ist ein Phänomen und macht unglaubliche Dinge mit dem Ball“

Fast scheint es, als ließe er lieber andere seine Taten bewundern. „Er ist ein Phänomen und macht unglaubliche Dinge mit dem Ball“, meinte beispielsweise Nikosia-Trainer Giorgios Donis. Seine Mannschaft war an diesem Abend von Beginn an Zuschauer. Luis Suarez eröffnete mit seinem ersten Pflichtspieltor (27.) für Barcelona schließlich den Torreigen.

Zusammenspiel mit Luis Suarez

Der Uruguayer scheint mit Messi immer besser zu harmonieren. Zieht Messi in die Mitte, weicht Suarez des öfteren an die Flanke aus. Für den Vollblutstürmer ist dies kein Problem. „Wir harmonieren sehr gut, wer auch immer im Zentrum spielt“, betonte Suarez. Auch der für mehr als 80 Millionen Euro geholte Angreifer weiß, dass sich sein Sturmpartner diese Freiheit erarbeitet hat.

Video: Trainingseinheit vom FC Barcelona

Valencia gegen FC Barcelona im Estadio Mestalla

Video: Mestalla? Da war doch was. Richtig, das legendäre Halbzeitinterview mit Toni Pfeffer

Mehr zum Thema
pixel