Kameruns Stürmerstar Eto'o muss nach einer Knieverletzung 10 age pausieren.
 

WM 2014 Livestream: Kroatien gegen Kamerun – Endstand 4:0

Kamerun und Kroatien messen sich in Manaus.

19.06.2014 APA

Österreich hat sich zum ersten Mal in der Geschichte aus eigener Kraft für die Endrunde einer Fußball Europameisterschaft (EM 2016) qualifiziert. Dabei gelang dem ÖFB-Team rund um Teamchef Marcel Koller das Kunststück kein Spiel in der Qualifikation zu verlieren, der Aufstieg gelang mit 8 Punkten Vorsprung, 9 Siegen, 1 Unentschieden und einem sensationellen Torverhältnis von 22 zu 5 Toren.

Alle Informationen, den Spielplan, wo ihr Tickets bekommt und an welchen Spielorten die EM 2016 in Frankreich gespielt wird findet ihr hier.

Kamerun muss ohne Eto’o ins Spiel gegen Kroatien

Ohne seinen Star und mit einem schweren Restprogramm steht Kamerun bei der Fußball-WM bereits am Mittwoch (Donnerstag, 0.00 Uhr MESZ) in Manaus vor einem Spiel der letzten Chance. Nach der Auftaktpleite gegen Mexiko zählt für die Afrikaner gegen Kroatien nur ein Sieg, um die Hoffnung auf das Achtelfinale zu wahren.

>> Aufreger vor dem Spiel: Kroatische Teamspieler wurden nackt am Pool fotografiert

Kamerun gegen Kroatien Spielstand jetzt live:

Beginn: 18. Juni, 24 Uhr

0:1, 11. Minute (Ivica Olić)

40. Minute, Rote Karte für Alex Song

Halbzeitstand: 0:1

0:2, 48. Minute (Ivan Perisic)

0:3, 62. Minute (Mario Mandžukić)

0:4, 73. Minute (Mario Mandžukić)

Endstand: 0:4 

 

Am siebenten Spieltag der Fußball-WM 2014 stehen folgende Spiele auf dem Programm:

Niederlande – Australien (Gruppe B) in Porto Alegre, 18 Uhr MESZ
Spanien – Chile (Gruppe B) in Rio de Janeiro, 21 Uhr MESZ
Kroatien – Kamerun (Gruppe A) in Manaus, 24 Uhr MESZ

>> Alle Spielergebnisse der WM 2014 hier zusammengefasst.

 

Livestreams & Liveticker zu den Spielen des 7. Spieltages

Alle Spielhighlights kann man hier live (neben dem Fernseher) am News.at-Liveticker verfolgen.

Einen Livestream zu allen 64 WM-Spielen findet man auf ORF.at

Außerdem kann man die WM-Spiele noch auf ZDF-Online live am Laptop oder Smartphone mitverfolgen oder den Livestream vom Schweizer Fernsehen SRF anschalten.

Public Viewing

Wer Fußball gern im größeren Maßstab und in viel Gesellschaft schaut, ist mit dem Public Viewing-Angebot in Wien gut beraten.

 

Kamerun und Kroatien treffen am Mittwoch in Manaus aufeinander

>> Hier gibts den Street View Rundblick von der Arena da Amazônia in Manaus

Kamerun muss gewinnen – Kroatien auch

„Wenn wir bei der WM bleiben wollen, müssen wir gewinnen“, war sich Teamchef Volker Finke bewusst. Doch das gilt ähnlich auch für die Auswahl von Niko Kovac. Die Kroaten stehen nach dem 1:3 im ersten Spiel gegen Gastgeber Brasilien ebenfalls unter Druck, haben aber zum Abschluss noch Mexiko zum Gegner und damit die klar leichtere Aufgabe als Kamerun vor sich. Die Ausgangslage hängt von der Partie Brasilien – Mexiko am Dienstag ab, bei einem erwarteten Sieg der Brasilianer könnte es zu einem direkten Aufstiegs-Duell zwischen Mexiko und Kroatien kommen.

Eto’o muss nach Knieverletzung pausieren

Für die „unbezähmbaren Löwen“, die 1990 als erstes afrikanisches Land ein WM-Viertelfinale erreicht haben, steht das Turnier in Brasilien jedenfalls unter keinem guten Stern. Während des Trainingslagers in Tirol brach ein heftiger Streit um die WM-Prämien aus, nach einer schwachen Leistung setzte es gegen Mexiko eine 0:1-Niederlage und nun fällt auch noch Samuel Eto’o aus. Der Stürmerstar des FC Chelsea muss wegen einer Knieverletzung zehn Tage pausieren und fehlt wahrscheinlich auch zum Abschluss gegen Brasilien (Montag). „Dreieinhalb Monate lang hatte ich keine Zeit, mich zu regenerieren. Ich habe es gegen Mexiko versucht, aber ich hatte schon in der neunten Minute Schmerzen. Nach Konsultationen mit unserer medizinischen Abteilung haben wir einsehen müssen, dass ich eine Pause brauche“, erklärte Eto’o.

Kameruns Chancen gering

Die Hoffnungen auf eine erfolgreiche WM sind damit weiter geschwunden. „Unsere Chancen sind nach der Auftaktniederlage natürlich nicht wirklich gut. Vor allem, weil wir jetzt auf stärkere Mannschaften treffen“, analysierte Kameruns Verteidiger Joel Matip realistisch. „Brasilien ist Favorit auf den Gruppensieg und den WM-Titel, das ist klar. Aber auch Kroatien hat sich trotz der Niederlage stark präsentiert. Sie haben technisch starke und aggressive Spieler“, sagte der Legionär von Schalke 04.

Kroatien will Taktik ändern

Kovac stellt sein Team auf eine taktisch andere Spielweise als gegen Brasilien ein. „Gegen Kamerun wird es ein völlig anderes Spiel. Wir werden mehr Ballbesitz haben und versuchen, zu dominieren“, erklärte Kroatiens Teamchef. Kovac kann im Sturm diesmal auf Bayern-Angreifer Mario Mandzukic setzten, der im ersten Spiel gesperrt war. Für den ehemaligen Rapid-Stürmer Nikica Jelavic könnte daher diesmal nur ein Platz auf der Ersatzbank bleiben.

Technische Daten und möglichen Aufstellungen zum Spiel Kamerun – Kroatien bei der 20. Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien

Kamerun:

16 Itandje – 2 Assou-Ekotto, 3 N’koulou, 21 Matip, 12 Bedimo – 17 Mbia, 6 Song, 11 Makoun, 8 Moukandjo – 15 Webo, 13 Choupo-Moting

Ersatz: 1 Feudjou, 23 Ndjock – 4 Djeugoue, 5 Nounkeu, 14 Chedjou, 22 Nyom, 7 Nguemo, 18 Enoh, 20 Salli, 10 Aboubakar, 19 Olinga

Es fehlt: 9 Eto’o (Knieverletzung)

Teamchef: Volker Finke

Kroatien:

1 Pletikosa – 11 Srna, 5 Corluka, 6 Lovren, 2 Vrsaljko – 7 Rakitic, 10 Modric – 18 Olic, 14 Brozovic, 4 Perisic – 17 Mandzukic

Ersatz: 12 Zelenika, 23 Subasic – 3 Pranjic, 13 Schildenfeld, 21 Vida, 8 Vukojevic, 20 Kovacic, 19 Sammir, 16 Rebic, 22 Eduardo, 9 Jelavic, 15 Badelj

Teamchef: Niko Kovac

 

Die wichtigsten Fußball-WM-Links für den perfekten Überblick:

>> Hier finden Sie den gesamten WM-Spielplan 2014 zum Download und zum Ausdrucken

Wer die Spiele nicht alleine vorm Fernseher erleben will: Hier die 11 besten Public Viewing Möglichkeiten in Wien

Zitate Fußball-WM: Die besten Sager zur WM 2014

Wer noch nicht alle WM-Spiele gesehen hat: Hier die 10 schönsten Tore der bisherigen Fußball-WM 2014

Für alle, die keines der wirklich wichtigen Spiele versäumen wollen: Die wichtigsten Spiele der WM 2014 im Überblick gibt´s hier (von Jan-Christoph Poppe)

 

Und wer wird Fußball-Weltmeister 2014?

Das wissen wir auch nicht, aber 11 Gründe sprechen klar gegen Deutschland. Aber auch Spanien wird nicht Weltmeister 2014, wahrscheinlicher ist, dass sie in der Vorrunde ausscheiden.

Mehr zum Thema
  • biljana

    Gut gemacht Kroatien

  • biljana

    Gut

pixel