Der eingewechselte Fellaini (8) drehte das Spiel mit dem Kopfballtor zum Ausgleich um. © Ian Walton/Getty Images
Der eingewechselte Fellaini (8) drehte das Spiel mit dem Kopfballtor zum Ausgleich um. © Ian Walton/Getty Images
 

WM 2014 Livestream: Belgien vs Algerien 2:1 (Endstand)

Geheimfavorit Belgien steht am Dienstag erstmals in Belo Horizonte gegen Algerien am Feld.

17.06.2014 APA

Österreich hat sich zum ersten Mal in der Geschichte aus eigener Kraft für die Endrunde einer Fußball Europameisterschaft (EM 2016) qualifiziert. Dabei gelang dem ÖFB-Team rund um Teamchef Marcel Koller das Kunststück kein Spiel in der Qualifikation zu verlieren, der Aufstieg gelang mit 8 Punkten Vorsprung, 9 Siegen, 1 Unentschieden und einem sensationellen Torverhältnis von 22 zu 5 Toren.

Alle Informationen, den Spielplan, wo ihr Tickets bekommt und an welchen Spielorten die EM 2016 in Frankreich gespielt wird findet ihr hier.

Belgien beim WM-Comeback gegen Algerien unter Erfolgsdruck

Belgien gilt als Geheimfavorit der Fußball-WM in Brasilien. Die „Roten Teufel“ starten am Dienstag (18.00 Uhr MESZ) in Belo Horizonte gegen Außenseiter Algerien ins Turnier. Es ist der erste WM-Auftritt der Belgier seit dem Achtelfinal-Aus 2002 gegen den späteren Weltmeister Brasilien. Die Fans des Teams von Erfolgscoach Marc Wilmots erwarten einen überzeugenden Sieg.

– Mertens erzielt das 2:1 für Belgien (81 min)

– Kopfballtor des frisch eingewechselten Fellaini für Belgien (71 min)

– Elfmetertor nach 24 Minuten für Algerien (Feghouli)

Im Viertelfinale trifft Belgien am 5. Juli um 18:00 auf Argentinien

Am sechsten Spieltag der Fußball-WM 2014 stehen folgende Spiele auf dem Programm:

Belgien – Algerien (Gruppe H) in Belo Horizonte, 18 Uhr MESZ

Brasilien – Mexiko (Gruppe A) in Fortaleza, 21 Uhr MESZ

Russland – Südkorea (Gruppe H) in Cuiaba, 24 Uhr MESZ

>> Alle Spielergebnisse der WM 2014 hier zusammengefasst.

Livestreams & Liveticker zu den Spielen des 6. Spieltages

Alle Spielhighlights kann man hier live (neben dem Fernseher) am News.at-Liveticker verfolgen.

Einen Livestream zu allen 64 WM-Spielen findet man auf ORF.at

Außerdem kann man die WM-Spiele noch auf ZDF-Online live am Laptop oder Smartphone mitverfolgen oder den Livestream vom Schweizer Fernsehen SRF anschalten.

Public Viewing

Wer Fußball gern im größeren Maßstab und in viel Gesellschaft schaut, ist mit dem Public Viewing-Angebot in Wien gut beraten.

 

Belgien und Algerien treffen am Dienstag in Belo Horizonte aufeinander. 

>> Hier gibts den Street View Rundblick des Mineirão in Belo Horizonte


Größere Kartenansicht

Belgien-Coach bremst Euphorie

Belgien-Coach Wilmots, der als Spieler von 1990 bis 2002 an vier WM-Endrunden in Serie teilnahm, stieg aber vor der Auftaktpartie auf die Euphoriebremse, auch wenn Belgien für die Buchmacher hinter Brasilien, Argentinien, Deutschland und Titelverteidiger Spanien Titelfavorit Nummer fünf ist. „Man kann Erfahrung nicht kaufen, wir müssen dafür kämpfen. Diese Generation muss bei dieser WM lernen, um für künftige Turniere zu profitieren“, betonte der 45-Jährige. Mit Ausnahme des 36-jährigen Abwehr-Routiniers Daniel van Buyten (WM-Teilnehmer von 2002) war keiner seiner Kader-Spieler bisher bei einer EM- oder WM-Endrunde dabei.

Belgien setzt gegen Algerien auf Technik

„Ich weiß deshalb nicht, wie meine Spieler mit dieser Situation umgehen werden. Ich weiß aber, dass wir über den entsprechenden Teamgeist verfügen, um bei dieser WM gut abzuschneiden, wenn sich alle für die Mannschaft aufopfern und ihr Bestes geben. Gegen Algerien wird es vor allem auf die Technik ankommen“, meinte Wilmots.

Fußball eint Belgien

Ihm ist mit der souveränen WM-Qualifikation etwas gelungen, was die Politik bisher nicht geschafft hat: Belgier aus dem Niederländisch sprechenden Flandern, der französischsprachigen Wallonie, aus dem zweisprachigen Brüssel, mit oder ohne Migrationshintergrund und aus allen Schichten drücken seinem Team die Daumen.

Belgisches Wahrzeichen im Fußball-Fieber

Die WM-Euphorie um das Nationalteam hat sogar das belgische Wahrzeichen erfasst: Das Atomium in Brüssel erstrahlt in Schwarz-Gelb-Rot. „Etwa 600 Quadratmeter Klebefolie und 96 Stunden Arbeit hat es benötigt, die oberste Kugel des belgischsten aller Gebäude einzukleiden“, verriet Henri Simons, der Direktor des Atomiums.

Algerien will sich nicht unterkriegen lassen

Während der Achtelfinal-Aufstieg für Belgien das Minimalziel ist, wäre dieser für die vom bosnischen Trainer Vahid Halilhodzic betreuten Algerier eine historische Leistung. Denn bisher war für die „Wüstenfüchse“ aus Nordafrika bei den WM-Teilnahmen 1982, 1986 und zuletzt 2010 immer bereits nach der Gruppenphase Schluss. „Belgien hat ein gutes Team, aber wir haben den Willen und die Fähigkeit, es zu schlagen“, betonte Verteidiger Essaid Belkalem selbstbewusst.

Technische Daten und mögliche Aufstellungen zum Fußball-WM-Spiel Belgien – Algerien am Dienstag

Belgien: 1 Courtois – 2 Alderweireld, 4 Kompany, 3 Vermaelen, 5 Vertonghen – 7 De Bruyne, 6 Witsel, 19 Dembele – 10 Hazard, 14 Mertens – 9 Lukaku

Ersatz: 12 Mignolet – 15 Van Buyten, 18 Lombaerts, 21 Vanden Borre, 23 Ciman, 8 Fellaini, 16 Defour, 22 Chadli, 11 Mirallas, 17 Origi, 20 Januzaj

Es fehlt: 13 Bossut (Wadenverletzung)

Teamchef: Marc Wilmots

Algerien:

23 M’Bolhi – 22 Mostefa, 2 Bougherra, 17 Cadamuro, 3 Ghoulam – 19 Taider, 12 Medjani, 14 Bentaleb – 10 Feghouli, 12 Slimani, 15 Soudani

Ersatz: 1 Si Mohamed, 16 Zemmamouche – 4 Belkalem, 5 Halliche, 6 Mesbah, 20 Mandi, 7 Yebda, 8 Lacen, 11 Brahimi, 9 Ghilas, 18 Djabou, 21 Mahrez

Teamchef: Vahid Halilhodzic (BIH)

 

Die wichtigsten Fußball-WM-Links für den perfekten Überblick:

>> Hier finden Sie den gesamten WM-Spielplan 2014 zum Download und zum Ausdrucken

Damit man kein Fußballspiel versäumt: Das ist der FIFA-Spielplan nach Gruppen sportiert.

Für alle, die keines der wirklich wichtigen Spiele versäumen wollen: Die wichtigsten Spiele der WM 2014 im Überblick gibt´s hier (von Jan-Christoph Poppe)

Wer die Spiele nicht alleine vorm Fernseher erleben will: Hier die 11 besten Public Viewing Möglichkeiten in Wien

Und hier noch alle Kader aller Teams für die WM 2014

 

Und wer wird Fußball-Weltmeister 2014?

Das wissen wir auch nicht, aber 11 Gründe sprechen klar gegen Deutschland. Aber auch Spanien wird nicht Weltmeister 2014, wahrscheinlicher ist, dass sie in der Vorrunde ausscheiden.

Mehr zum Thema
pixel