Das Elfmeterschießen Argentiniens gegen Niederlande war das 26. in einer WM-Endrunde seit der Einführung 1982. © Julian Finney/Getty Images
Das Elfmeterschießen Argentiniens gegen Niederlande war das 26. in einer WM-Endrunde seit der Einführung 1982. © Julian Finney/Getty Images
 

Fußball-WM: Bisherige Elferschießen bei Weltmeisterschaften

Seit der WM 1982 in Spanien entscheidet die „Elfmeter-Lotterie“ in der K.o.-Runde, wenn nach Verlängerung noch kein Sieger feststeht.

10.07.2014 APA

Österreich hat sich zum ersten Mal in der Geschichte aus eigener Kraft für die Endrunde einer Fußball Europameisterschaft (EM 2016) qualifiziert. Dabei gelang dem ÖFB-Team rund um Teamchef Marcel Koller das Kunststück kein Spiel in der Qualifikation zu verlieren, der Aufstieg gelang mit 8 Punkten Vorsprung, 9 Siegen, 1 Unentschieden und einem sensationellen Torverhältnis von 22 zu 5 Toren.

Alle Informationen, den Spielplan, wo ihr Tickets bekommt und an welchen Spielorten die EM 2016 in Frankreich gespielt wird findet ihr hier.

Zum 26. Mal in der Fußball-WM-Geschichte hat ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen müssen. Argentinien besiegte am Mittwoch in Sao Paulo die Niederlande im Elfmeterschießen 4:2 und sicherte sich das Finale gegen Deutschland.

Die bisherigen Elfmeterschießen bei WM-Endrunden:

08. Juli 1982, Halbfinale in Sevilla:
               Deutschland - Frankreich        5:4 i.E. (3:3)
21. Juni 1986, Viertelfinale in Guadalajara:
               Frankreich - Brasilien          4:3 i.E. (1:1)
21. Juni 1986, Viertelfinale in Monterrey:
               Deutschland - Mexiko            4:1 i.E. (0:0)
22. Juni 1986, Viertelfinale in Puebla:
               Belgien - Spanien               5:4 i.E. (1:1)
25. Juni 1990, Achtelfinale in Genua:
               Irland - Rumänien               5:4 i.E. (0:0)
30. Juni 1990, Viertelfinale in Florenz:
               Argentinien - Jugoslawien       3:2 i.E. (0:0)
03. Juli 1990, Halbfinale in Neapel:
               Argentinien - Italien           4:3 i.E. (1:1)
04. Juli 1990, Halbfinale in Turin:
               Deutschland - England           4:3 i.E. (1:1)
05. Juli 1994, Achtelfinale in New York:
               Bulgarien - Mexiko              3:1 i.E. (1:1)
10. Juli 1994, Viertelfinale in San Francisco:
               Schweden - Rumänien             5:4 i.E. (2:2)
17. Juli 1994, Finale in Los Angeles:
               Brasilien - Italien             3:2 i.E. (0:0)
30. Juni 1998, Achtelfinale in St. Etienne:
               Argentinien - England           4:3 i.E. (2:2)
03. Juli 1998, Viertelfinale in St. Denis:
               Frankreich - Italien            4:3 i.E. (0:0)
07. Juli 1998, Halbfinale in Marseille:
               Brasilien - Niederlande         4:2 i.E. (1:1)
16. Juni 2002, Achtelfinale in Suwon/Südkorea:
               Spanien - Irland                3:2 i.E. (1:1)
22. Juni 2002, Viertelfinale in Gwangju/Südkorea:
               Südkorea - Spanien              5:3 i.E. (0:0)
26. Juni 2006, Achtelfinale in Köln:
               Ukraine - Schweiz               3:0 i.E. (0:0)
30. Juni 2006, Viertelfinale in Berlin:
               Deutschland - Argentinien       4:2 i.E. (1:1)
01. Juli 2006, Viertelfinale in Gelsenkirchen:
               Portugal - England              3:1 i.E. (0:0)
09. Juli 2006, Finale in Berlin:
               Italien - Frankreich            5:3 i.E. (1:1)
29. Juni 2010, Achtelfinale in Pretoria:
               Paraguay - Japan                5:3 i.E. (0:0)
02. Juli 2010, Viertelfinale in Johannesburg:
               Uruguay - Ghana                 4:2 i.E. (1:1)
28. Juni 2014, Achtelfinale in Belo Horizonte:
               Brasilien - Chile             3:2 i.E. (1:1)
29. Juni 2014, Achtelfinale in Recife:
               Costa Rica - Griechenland    5:3 i.E. (1:1)
05. Juli 2014, Viertelfinale in Salvador:
               Niederlande - Costa Rica     4:3 i.E. (0:0)
09. Juli 2014, Halbfinale in Sao Paulo:
               Niederlande - Argentinien    2:4 i.E. (0:0)

Die wichtigsten Fußball-WM-Links für den perfekten Überblick:

 

Mehr zum Thema
pixel