Die Deutschen brauchten keine 30 Minuten um 5 Tore zu schießen. © Felipe Dana - Pool/Getty Images
Die Deutschen brauchten keine 30 Minuten um 5 Tore zu schießen. © Felipe Dana - Pool/Getty Images
 

WM Live Stream: Deutschland gegen Brasilien, Endstand 7:1

Fußball WM 2014: Halbfinale Brasilien vs Deutschland – Vorschau + Live-Stream Info

08.07.2014 APA

Österreich hat sich zum ersten Mal in der Geschichte aus eigener Kraft für die Endrunde einer Fußball Europameisterschaft (EM 2016) qualifiziert. Dabei gelang dem ÖFB-Team rund um Teamchef Marcel Koller das Kunststück kein Spiel in der Qualifikation zu verlieren, der Aufstieg gelang mit 8 Punkten Vorsprung, 9 Siegen, 1 Unentschieden und einem sensationellen Torverhältnis von 22 zu 5 Toren.

Alle Informationen, den Spielplan, wo ihr Tickets bekommt und an welchen Spielorten die EM 2016 in Frankreich gespielt wird findet ihr hier.

>> Deutschland spielt im Finale der WM 2014 gegen Argentinien

>> Livestream-Infos zum Spiel Brasilien vs Niederlande – Spielstand & Tore LIVE

Deutschland demütigte Brasilien im Halbfinale mit 7:1

Deutschland ist am Dienstag mit einem historischen 7:1 (5:0)-Erfolg über Gastgeber Brasilien ins Finale der Fußball-WM eingezogen. Die DFB-Elf machte gegen die ohne den verletzten Superstar Neymar angetretene Selecao mit fünf Treffern innerhalb von 19 Minuten schon nach einer halben Stunde alles klar, die Hausherren kamen erst in der 90. Minute zum Ehrentor.

In der internationalen Presse wird das Debakel gegen Deutschland als Mineiraço bezeichnet, in Anlehnung an die Niederlage im Finale bei der Heim-Weltmeisterschaft von 1950, dem Maracanaço.

Oscar in letzter Minute mit Ehrentreffer

Thomas Müller eröffnete den Trefferreigen in Belo Horizonte in der elften Minute, Miroslav Klose (23.), Toni Kroos (24., 26.) und Sami Khedira (29.) setzten gegen die überforderten Hausherren nach. Wechselspieler Andre Schürrle erhöhte mit einem Doppelschlag zwischenzeitlich auf 7:0 (69., 79.). Oscar sorgte erst in der 90. Minute für den Ehrentreffer für Brasilien.

Klose neuer WM-Rekordtorschütze

Der Endspielgegner der DFB-Elf wird am Mittwoch (22.00 Uhr MESZ) im Spiel zwischen Argentinien und den Niederlanden ermittelt. Klose machte sich mit dem zweiten Treffer bei dieser Endrunde zudem zum alleinigen Rekord-Torschützen der WM-Geschichte. Der 36-Jährige hält nun bei 16 Toren und hat damit den Brasilianer Ronaldo überholt.

WM-Halbfinale LIVE: Deutschland – Brasilien, Endstand 7:1 (5:0)

Spielort: Belo HorizonteStadion: Estadio MineirãoSchiedsrichter: Rodriguez (MEX)

90. Minute – Tor für Brasilien (Oscar)

79. Minute – Tor für Deutschland (André Schürrle)

76. Minute – Spielerwechsel bei Deutschland (Draxler kommt für Khedira)

70. Minute – Spielerwechsel bei Brasilien (Wilian kommt für Fred)

69. Minute – Tor für Deutschland (André Schürrle)

68. Minute – Gelbe Karte gegen Dante (BRA)

58. Minute – Spielerwechsel bei Deutschland (André Schürrle kommt für Klose)

Halbzeitstand: 5:0

29. Minute – Tor für Deutschland (Sami Khedira)

26. Minute – Tor für Deutschland (Toni Kroos)

25. Minute – Tor für Deutschland (Toni Kroos)

23. Minute – Tor für Deutschland (Miroslav Klose)

11. Minute – Tor für Deutschland (Thomas Müller)

Spielbeginn: 22 Uhr

Aufstellungen (bestätigt):

Deutschland: Neuer – 16 Lahm, 20 Boateng, 5 Hummels, 4 Höwedes – 6 Khedira, 7 Schweinsteiger, 18 Kroos, 13 Müller, 11 Klose, 8 Özil,

Brasilien: 12 Julio Cesar – 23 Maicon, 13 Dante, 4 David Luiz, 6 Marcelo – 5 Fernandinho, 17 Gustavo – 20 Bernard, 11 Oscar, 7 Hulk, 9 Fred

 

Livestreams & Liveticker: Deutschland gegen Brasilien im WM-Halbfinale

 

>> Alle Spielergebnisse der WM 2014 hier zusammengefasst.

 

Mögliche Aufstellungen: Deutschland – Brasilien

Deutschland

Neuer – 16 Lahm, 20 Boateng, 5 Hummels, 4 Höwedes – 6 Khedira, 7 Schweinsteiger, 18 Kroos – 13 Müller, 11 Klose, 8 Özil

Ersatz: 12 Zieler, 22 Weidenfeller – 2 Großkreutz, 3 Ginter, 15 Durm, 17 Mertesacker, 9 Schürrle, 10 Podolski, 14 Draxler, 19 Götze, 23 Kramer

Es fehlt: 21 Mustafi (Muskelbündelriss im Oberschenkel)

Teamchef: Joachim Löw

Brasilien

12 Julio Cesar – 23 Maicon, 13 Dante, 4 David Luiz, 6 Marcelo – 5 Fernandinho, 17 Luiz Gustavo – 19 Willian, 11 Oscar, 7 Hulk – 9 Fred

Ersatz: 1 Jefferson, 22 Victor – 2 Dani Alves, 14 Maxwell, 15 Henrique, 8 Paulinho, 16 Ramires, 18 Hernanes, 20 Bernard, 21 Jo

Es fehlen: 3 Thiago Silva (gesperrt), 10 Neymar (Lendenwirbelbruch)

Teamchef: Luiz Felipe Scolari

 

Deutschland und Brasilien treffen Belo Horizonte in aufeinander

>> Hier gibts den Street View Rundblick des Estadio Mineirão in Belo Horizonte

Video: Deutschland gegen Brasilien das WM-Finale von 2002

Spielort: Yokohama (Japan) – Schiedsrichter: Pierluigi Collina

Neymar beim Halbfinale nicht im Stadion

Brasiliens verletzter Fußball-Superstar Neymar wird das WM-Halbfinale gegen Deutschland nicht im Stadion verfolgen. Über seine Facebook-Seite teilte der 22-Jährige mit, dass er sich die Partie „von außerhalb“ anschauen werde. „Ich werde einer von 200 Millionen Fans sein, und ich weiß, wie wichtig unsere Unterstützung für diese Burschen auf dem Feld ist“, betonte Neymar.

Facebooksite von Neymar

Außerdem bedankte sich der 22-Jährige, der wegen eines im Viertelfinale erlittenen Lendenwirbelbruchs zum Zuschauen verurteilt ist, für die Tausenden Genesungswünsche, die er seit Freitag erhalten hatte. „Diese Nachrichten haben die vergangenen Tage weniger schmerzlich für mich gemacht“, schrieb Neymar, der darum bat, dass nun alle Brasiliens Team „bis zur letzten Sekunde die Daumen drücken, denn ich wünsche mir so sehr, dass ich am nächsten Sonntag mit allen (Fans und meinen Teamkollegen beim Finale) im Maracana sein kann.“

Brasiliens Spieler huldigten ihrem verletzten Star Neymar

Für die Brasilianer steht das (heutige) Fußball-WM-Halbfinale gegen Deutschland ganz im Zeichen des verletzten Superstars Neymar. Alle Spieler und auch Trainer Luiz Felipe Scolari betraten am Dienstag das Estadio Mineirao von Belo Horizonte mit weißen Schirmmützen mit der Aufschrift „Forca Neymar“ („Vorwärts Neymar“).

Deutsche Aufstellung in Bestbesetzung

Bis auf den verletzten Shkodran Mustafi stehen alle Profis für die Partie am 8. Juli (22.00 Uhr MESZ) in Belo Horizonte zur Verfügung. „Wir sind in einer wunderbaren Situation. Alle 22 verfügbaren Spieler sind gesund. Wir freuen uns alle auf das Highlight“, sagte Assistenz-Trainer Hansi Flick am Sonntag.

Neymar und Silva fehlen bei den Brasilianern

Dass beim Gegner wichtige Stammkräfte wie Neymar und Thiago Silva fehlen, sah Flick nicht als Vorteil an: „Wir erwarten trotz dieser Ausfälle, dass die Brasilianer das kompensieren und über sich hinauswachsen werden.“

Halbfinale ist vorweggenommenes WM-Finale

Ähnlich wie bei Flick sehnt auch Bastian Schweinsteiger das Duell mit dem Rekordweltmeister herbei: „Es ist eine große Ehre und Herausforderung. Aber es wäre schöner gewesen, erst im Finale gegen Brasilien zu spielen.“ Der Mittelfeldspieler des FC Bayern ist zuversichtlich, dass das Halbfinale diesmal nicht Endstation ist: „Die Mannschaft ist noch einen Schritt weiter als 2010.“

Neymar Ausfall mit Nachspiel

Der brasilianische Fußball-Verband fordert nach dem Foul an Superstar Neymar eine Sanktion gegen Kolumbiens Abwehrspieler Juan Zuniga. Zuniga hatte im WM-Viertelfinale (2:1) den Barcelona-Kicker mit dem Knie im Rücken getroffen, was einen Bruch des Lendenwirbels bei Neymar zur Folge hatte. Der 22-Jährige wird dem Gastgeber im Halbfinale gegen Deutschland genauso wie Thiago Silva fehlen.

Brasilien: Protest gegen Silva-Sperre

Die Brasilianer haben allerdings anscheinend die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass ihr Kapitän doch eingesetzt werden könnte. Der brasilianische Verband (CBF) verlangt von der FIFA die im Spiel gegen Kolumbien erhaltene im Turnierverlauf zweite Gelbe Karte von Thiago Silva zu streichen, womit er einsatzberechtigt wäre.

Brasilien-Trainer Scolari versteht die Entscheidung nicht

„Ich stelle die Frage: Keine Verwarnung für das Foul an Neymar? Und Thiago läuft vor dem Torhüter durch und bekommt Gelb? Das ist unverständlich“, sagte Brasilians Trainer Luiz Felipe Scolari. Thiago Silva hatte den gegnerischen Tormann beim Ausschuss gestört und dafür Gelb gesehen.

Public Viewing in Wien fürs WM-Halbfinale

Wer Fußball gern im größeren Maßstab und in viel Gesellschaft schaut, ist mit dem Public Viewing-Angebot in Wien gut beraten.

>> Alle Spielergebnisse der WM 2014 hier zusammengefasst.

 

Die wichtigsten Fußball-WM-Links für den perfekten Überblick:

 

Mehr zum Thema
pixel