Ergebnisse der WM 2014 in Brasilien.
 

Alle Spielergebnisse der WM 2014

Alle Ergebnisse der bisherigen Spiele der Fußball-WM 2014 – laufend aktualisiert.

13.07.2014 Online Redaktion

Österreich hat sich zum ersten Mal in der Geschichte aus eigener Kraft für die Endrunde einer Fußball Europameisterschaft (EM 2016) qualifiziert. Dabei gelang dem ÖFB-Team rund um Teamchef Marcel Koller das Kunststück kein Spiel in der Qualifikation zu verlieren, der Aufstieg gelang mit 8 Punkten Vorsprung, 9 Siegen, 1 Unentschieden und einem sensationellen Torverhältnis von 22 zu 5 Toren.

Alle Informationen, den Spielplan, wo ihr Tickets bekommt und an welchen Spielorten die EM 2016 in Frankreich gespielt wird findet ihr hier.

Ergebnisse der WM 2014 & Spielberichte

>> WM-Spielplan für das Halbfinale der WM 2014 mit Kalender: Wer hat gegen wen im WM-Halbfinale gespielt?

>> WM-Spielplan für das Viertelfinale der WM 2014 mit Kalender: Wer hat gegen wen im WM-Viertelfinale gespielt?

>> WM-Spielplan für das Achtelfinale der WM 2014 mit Kalender: Wer hat gegen wen im WM-Achtelfinale gespielt?

 

Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 2014

Deutschland – Argentinien in Sao Paulo, 13. Juli um 21 Uhr MESZ, Endstand 1:0

Deutschland ist zum vierten Mal Fußball-Weltmeister.

Der Favorit musste in einem mitreißenden Finale am Sonntag in Rio de Janeiro aber lange zittern. Die Deutschen rangen Argentinien erst in der Verlängerung mit 1:0 (0:0) nieder. Das sehenswerte Goldtor in einer lange Zeit ausgeglichenen Partie erzielte der eingewechselte Mario Götze in der 113. Minute.

„Joker“ Götze schoss das Tor

Die Deutschen hatten sich gegen die defensiv gut organisierten und im Konter häufig gefährlichen Argentinier schwergetan. Teamchef Joachim Löw sollte aber ein glückliches Händchen beweisen. Eine Flanke des ebenfalls eingewechselten Andre Schürrle verwertete Bayern-München-Jungstar Götze im Fallen volley, nachdem er sich den Ball mit der Brust heruntergenommen hatte.

>> Spielbericht: Deutschland – Argentinien – Ergebnis und Tore

>> Livestream-Infos zu Deutschland – Argentinien – mit allen Informationen zum Spiel

 

Spiel um Platz 3

Brasilien – Niederlande in Brasilia, 12. Juli um 22 Uhr MESZ, Endstand 0:3

Gastgeber Brasilien hat sich mit der zweiten bitteren Niederlage in Folge von der Fußball-WM im eigenen Land verabschiedet. Die Brasilianer mussten sich am Samstag im Spiel um Platz 3 in Brasilia den Niederlanden mit 0:3 (0:2) geschlagen geben.

Elfmeter nach 3 Minuten

Die Tore in einer von zahlreichen Fehlentscheidungen des Schiedsrichters geprägten Partie erzielten Robin van Persie aus einem Elfmeter (3.), Daley Blind (17.) und Georginio Wijnaldum (91.). Für die Niederländer ist Bronze nach ihren drei Finalniederlagen 1974, 1978 und 2010 die vierte WM-Medaille.

>> Spielbericht: Brasilien – Niederlande – Ergebnis und Tore

>> Livestream-Infos zu Brasilien – Niederlande – mit allen Informationen zum Spiel

 

Halbfinale der WM 2014

Deutschland – Brasilien in Belo Horizonte, 8. Juli um 22 Uhr MESZ, Endstand 7:1

Deutschland demütigte Brasilien im Halbfinale mit 7:1.
Deutschland ist am Dienstag mit einem historischen 7:1 (5:0)-Erfolg über Gastgeber Brasilien ins Finale der Fußball-WM eingezogen. Die DFB-Elf machte gegen die ohne den verletzten Superstar Neymar angetretene Selecao mit fünf Treffern innerhalb von 19 Minuten schon nach einer halben Stunde alles klar, die Hausherren kamen erst in der 90. Minute zum Ehrentor.

>> Spielbericht: Deutschland – Brasilien – Ergebnis und Tore

>> Livestream-Infos zu Deutschland – Brasilien – mit allen Informationen zum Spiel

Niederlande – Argentinien in , 9. Juli um 22 Uhr MESZ, Endstand 4:2 (n.E)

Argentinien steht zum ersten Mal seit 1990 im Finale einer Fußball-Weltmeisterschaft.
Der zweifache Titelträger setzte sich im Halbfinale gegen die Niederlande am Mittwoch in Sao Paulo nach torlosen 120 Minuten mit 4:2 im Elfmeterschießen durch. Im Endspiel treffen die Argentinier nun am Sonntag im Maracana von Rio de Janeiro auf Deutschland.

Elfmeterschießen: Romero hielt zweimal

Argentiniens Torhüter Sergio Romero parierte in der Entscheidung die Elfer von Ron Vlaar und Wesley Sneijder, während bei den Südamerikanern alle Schützen trafen. Die Niederlande, vor vier Jahren in Südafrika noch im Finale, bestreiten am Samstag das Spiel um Platz drei in Brasilia gegen Brasilien.

>> Spielbericht: Niederlande – Argentinien – Ergebnis und Tore

>> Livestream-Infos zu Niederlande – Argentinien – mit allen Informationen zum Spiel

 

Viertelfinale der WM 2014

Niederlande – Costa Rica in Salvador, 5. Juli um 22 Uhr MESZ, Endstand 4:3 (n.E.)

Die Niederlande haben sich am Samstag (Ortszeit) als viertes und letztes Team fürs Halbfinale der Fußball-WM qualifiziert. Die „Oranjes“ rangen im Viertelfinale in Salvador das Sensationsteam Costa Rica im Elfmeterschießen 4:3 nieder. Nach 120 Minuten war es 0:0 gestanden, die Niederländer trafen jedoch durch Wesley Sneijder und Robin van Persie gleich dreimal Latte bzw. Stange.

Zum Matchwinner avancierte Tormann Tim Krul, der eigens fürs Elferschießen in der 121. Minute eingewechselt wurde und zwei Versuche der Mittelamerikaner parierte. Im Halbfinale spielen die Niederländer nun am Mittwoch gegen Argentinien, das sich zuvor gegen Belgien 1:0 durchsetzte. Im ersten Semifinale am Dienstag fordert Deutschland WM-Gastgeber Brasilien.

>> Spielbericht: Niederlande – Costa Rica – Ergebnis und Tore

>> Livestream-Infos zu Niederlande – Costa Rica – mit allen Informationen zum Spiel

Argentinien – Belgien in Brasilia, 5. Juli um 18 Uhr MESZ, Endstand 1:0

Nach Deutschland und Brasilien ist am Samstag das nächste Fußball-Schwergewicht ins Halbfinale der WM eingezogen. Argentinien setzte sich im Viertelfinale in Brasilia gegen Belgien 1:0 (1:0) durch und steht erstmals seit 1990 unter den Top-Vier der WM. In einer schwachen Partie sorgte Gonzalo Higuain mit einem Treffer in der 8. Minute für die frühe Entscheidung.

Der Gegner der Argentinier wird um 22.00 Uhr in Salvador ermittelt, das Sensationsteam Costa Rica fordert die Niederlande.

>> Spielbericht: Argentinien – Belgien – Ergebnis und Tore

>> Livestream-Infos zu Argentinien – Belgien – mit allen Informationen zum Spiel

Brasilien – Kolumbien in Fortaleza, 4. Juli um 22 Uhr MESZ, Endstand 2:1

Gastgeber Brasilien hat den nächsten Schritt auf dem Weg zum sechsten Fußball-Weltmeistertitel gemacht. Die „Selecao“ besiegte am Freitag in Fortaleza im Viertelfinale Kolumbien knapp mit 2:1 (1:0) und beendete damit den überraschenden Erfolgslauf des Südamerika-Rivalen. Im Kampf um den Finaleinzug geht es für die Scolari-Truppe nun am Dienstag (22.00 Uhr MESZ) in Belo Horizonte gegen Deutschland.

Die beiden Innenverteidiger Thiago Silva (7.) und David Luiz (69./Freistoß) sorgten in einer temporeichen, aber chancenarmen Partie für die Entscheidung zugunsten des Rekordweltmeisters. Superstar Neymar bereitete den ersten Treffer vor und schied in der Schlussphase mit einer Rückenverletzung aus. Er könnte damit genauso wie der gesperrte Thiago Silva gegen Deutschland fehlen. Aufseiten der Kolumbianer gelang Jungstar James Rodriguez mit einem verwandelten Elfmeter nur der Anschlusstreffer (80.), er baute damit seine Führung in der WM-Schützenliste mit seinem sechsten Turnier-Tor aus.

>> Spielbericht: Brasilien – Kolumbien – Ergebnis und Tore

>> Livestream-Infos zu Brasilien – Kolumbien – mit allen Informationen zum Spiel

Deutschland – Frankreich in Rio de Janeiro, 4. Juli um 18 Uhr MESZ, Endstand 1:0

Deutschland steht zum vierten Mal in Folge im Halbfinale der Fußball-WM. Die Deutschen setzten sich am Freitag im ersten Viertelfinale der Endrunde 2014 in Rio de Janeiro gegen Frankreich 1:0 (1:0) durch. Das Goldtor erzielte Verteidiger Mats Hummels mit einem Kopfball in der 13. Minute. Der Gegner der Deutschen wird ab 22.00 Uhr in Fortaleza zwischen Gastgeber Brasilien und Kolumbien ermittelt.

>> Spielbericht: Deutschland – Frankreich – Ergebnis und Tore

>> Livestream-Infos zu Deutschland – Frankreich – mit allen Informationen zum Spiel

 

Achtelfinale der WM 2014

Belgien – USA in Salvador, 1. Juli 22 Uhr MESZ, Endstand 2:1 n.V.

Belgien steht zum zweiten Mal nach 1986 im Viertelfinale einer Fußball-WM.
Die Belgier gewannen am Dienstagabend in Salvador da Bahia auch ihr viertes WM-Spiel in Brasilien – wenn auch erst nach Verlängerung. Die „Roten Teufel“ rangen die USA mit deren österreichischem Teamchef-Assistenten Andreas Herzog im abschließenden Achtelfinale mit 2:1 n.V. nieder. Nach 90 Minuten war es 0:0 gestanden.

Die Tore in einem am Ende dramatischen Spiel erzielten Kevin de Bruyne (93.) und Romelu Lukaku (105.) bzw. Julian Green (107.).

>> Spielbericht: Belgien – USA – Ergebnis und Tore

>> Livestream-Infos zu Belgien – USA – mit allen Informationen zum Spiel

Argentinien – Schweiz in Sao Paulo, 1. Juli 18 Uhr MESZ, Endstand 1:0 n.V.

Argentinien hat sich am Dienstag für das Viertelfinale der Fußball-WM qualifiziert. Lionel Messi und Co. setzten sich in Sao Paulo gegen die Schweiz mit 1:0 nach Verlängerung durch. Das entscheidende Tor erzielte Angel di Maria in der 118. Minute, die Vorarbeit lieferte Messi. Im Viertelfinale treffen die Argentinier auf den Sieger des letzten Achtelfinales Belgien gegen die USA (22.00 Uhr).

Die Schweiz hatte in der 121. Minute Pech, ein Kopfball von Blerim Dzemaili aus kurzer Distanz landete an der linken Stange.

>> Spielbericht: Argentinien – Schweiz – Ergebnis & Tore

>> Livestream-Infos zu Argentinien – Schweiz – mit allen Informationen zum Spiel

Frankreich – Nigeria in Brasilia, 30. Juni 18 Uhr MESZ, Endstand 2:0

Frankreich hat am Montag das Achtelfinale der Fußball-WM gegen Nigeria 2:0 (0:0) gewonnen. Die klar favorisierten Franzosen taten sich in Brasilia lange schwer, im Finish sorgten Tore von Paul Pogba (79.) und Joseph Yobo (91./Eigentor) für die Entscheidung. Der Gegner der Franzosen wird am heutigen Montag ab 22.00 Uhr MESZ in Porto Alegre zwischen Deutschland und Algerien ermittelt.

>> Spielbericht: Frankreich – Nigeria – Ergebnis & Tore

>> Livestream-Infos zu Frankreich – Nigeria – mit allen Informationen zum Spiel

Deutschland – Algerien in Porto Alegre, 30. Juni 22 Uhr MESZ, Endstand 2:1 n.V.

Deutschland hat am Montag bei der Fußball-WM die Achtelfinal-Hürde Algerien mit viel Mühe übersprungen. Die vor allem vor der Pause in den Seilen hängenden Deutschen setzten sich in Porto Alegre mit 2:1 nach Verlängerung durch. Die Treffer erzielten Andre Schürrle (92.) und Mesut Özil (119.) bzw. Abdelmoumene Djabou (121.).

Jetzt kommt Frankreich: Im Viertelfinale treffen die Deutschen am Freitag (18.00 Uhr) in Rio de Janeiro auf Frankreich, das sich ebenfalls am Montag 2:0 gegen Nigeria durchsetzte. Am Dienstag werden die Achtelfinali mit den Partien Argentinien-Schweiz (18.00 Uhr) und Belgien-USA (22.00 Uhr) abgeschlossen.

>> Spielbericht: Deutschland – Algerien – Ergebnis & Tore

>> Livestream-Infos zu Deutschland – Algerien, mit allen Informationen zum Spiel

Niederlande – Mexiko in Fortaleza, 29. Juni 18 Uhr, Endstand 2:1

Die Niederlande haben sich am Sonntag bei der Fußball-WM in einem dramatischen Achtelfinale gegen Mexiko durchgesetzt. Die Mexikaner führten in Fortaleza durch ein Tor von Giovani Dos Santos (48.) lange verdient 1:0, doch die „Oranjes“ drehten im Finish groß auf und trafen noch durch Wesley Sneijder (88.) und Klaas-Jan Huntelaar (94./Foul-Elfmeter).

Mexiko scheiterte damit bereits zum sechsten Mal in Serie im WM-Achtelfinale. Im Viertelfinale treffen die Niederländer auf den Sieger des zweiten Samstag-Spiels (22.00 Uhr) Costa Rica gegen Griechenland.

>> Spielbericht: Niederlande – Mexiko – Ergebnis & Tore

>> Livestream-Infos zu Niederlande – Mexiko – mit allen Informationen zum Spiel

Costa Rica – Griechenland in Recife, 29. Juni 22 Uhr, Endstand: 6:4 nach Elfmeter-Schießen

Costa Ricas Sensationslauf bei der Fußball-WM in Brasilien geht weiter. Nach einem 5:3-Erfolg im Elfmeterschießen im Außenseiter-Duell gegen Griechenland am Sonntag stehen die „Ticos“ erstmals in ihrer Geschichte im Viertelfinale. Dort bekommen es die Mittelamerikaner am Samstag (22.00 Uhr) in Salvador mit den Niederlanden zu tun.

Nach regulärer Spielzeit in Recife war es 1:1 gestanden. Costa Ricas Kapitän Bryan Ruiz schoss in der Arena Pernambuco in der 52. Minute die Führung für sein Team heraus. Nach einer Gelb-Roten Karte für Costa Ricas Oscar Duarte (66.) kam Griechenland aber auf. Sokratis Papasthathopoulos gelang in der 91. noch der Ausgleich. In der Entscheidung scheiterte Theofanis Gekas beim entscheidenden Elfer an Keylor Navas.

>> Spielbericht: Costa Rica – Griechenland – Ergebnis & Tore

>> Livestream-Infos zu Costa Rica – Griechenland – mit allen Informationen zum Spiel

Kolbumbien – Uruguay in Rio de Janeiro, 28. Juni 22 Uhr MESZ, Endstand 2:0

Kolumbien hat am Samstag zum ersten Mal in der Geschichte das Viertelfinale der Fußball-WM erreicht. Die Kolumbianer setzten sich im Achtelfinale in Rio de Janeiro gegen Uruguay verdient 2:0 (1:0) durch. Jungstar James Rodriguez entschied die Partie mit zwei sehenswerten Treffern (28., 50.). Die „Cafeteros“ treffen nun am Freitag um 22.00 Uhr in Fortaleza auf Gastgeber Brasilien.

Matchwinner Rodriguez markierte seine Turniertreffer Nummer vier und fünf, damit übernahm der 22-Jährige von AS Monaco die Führung in der Torschützenliste. Die Achtelfinali werden am Sonntag mit Niederlande-Mexiko (18.00 Uhr) und Costa Rica-Griechenland (22.00 Uhr) fortgesetzt.

>> Spielbericht: Kolumbien – Uruguay (Achtelfinale) – Ergebnis & Tore

>> Livestream-Infos zu Kolumbien – Uruguay – mit allen Informationen zum Spiel

Brasilien – Chile in Belo Horizonte, 28. Juni 18 Uhr MESZ, Endstand 3:2 i.E.

Brasilien ist der erste Viertelfinalist der Fußball-WM 2014. Die Gastgeber setzten sich am Samstag in einem heiß umkämpften Achtelfinale in Belo Horizonte gegen Chile 3:2 im Elfmeterschießen durch. Nach 120 Minuten war es nach Treffern von David Luiz (18.) und Alexis Sanchez (32.) 1:1 gestanden.

Im Elfmeterschießen vergaben gleich fünf Schützen, den letzten Versuch setzte Gonzalo Jara an die rechte Stange. Der Gegner des Rekordweltmeisters wird am heutigen Samstag (22.00 Uhr MESZ) in Rio de Janeiro zwischen Kolumbien und Uruguay ermittelt.

>> Spielbericht: Brasilien – Chile (Achtelfinale) – Ergebnis & Tore

>> Livestream-Infos zu Brasilien – Chile – mit allen Informationen zum Spiel)

 

Gruppenphase der WM 2014

 

Belgien – Südkorea (Gruppe H) in Sao Paulo, 26. Juni 22 Uhr MESZ, Endstand 1:0

Belgien hat am Donnerstag Südkorea 1:0 (0:0) besiegt und die Gruppe H der Fußball-WM als überlegener Sieger beendet.
Dank eines Treffers von Jan Vertonghen (78.) gewannen die „Roten Teufel“ auch ihr drittes WM-Match und holten das Maximum von neun Punkten. Dabei mussten die mit einer B-Truppe angetretenen Belgier lange in Unterzahl spielen, denn Steven Defour sah die Rote Karte (45.).

>> Livestream-Infos zu Belgien – Südkorea (Gruppe H) – mit allen Informationen zum Spiel

Russland – Algerien (Gruppe H), Curitiba, 26. Juni 22 Uhr MESZ

Algerien hat sich als letzte Mannschaft für das Achtelfinale der Fußball-WM in Brasilien qualifiziert.
Der Truppe von Coach Vahid Halilhodzic reichte am Donnerstag gegen Russland in Curitiba ein 1:1-(1:0)-Remis um in der Gruppe H hinter Belgien mit nur vier Punkten aufzusteigen. Für die Algerier ist es der erstmalige Einzug in die K.o-Runde überhaupt, sie sind als zweites Afrika-Team weiter.

>> Livestream-Infos zu Russland – Algerien (Gruppe H) – mit allen Informationen zum Spiel

Deutschland – USA (Gruppe G) in Recife, 26. Juni 18 Uhr MESZ, Endstand 1:0

Das Fußball-WM-Duell zwischen Deutschland und den USA hat am Donnerstag zwei Sieger gebracht. Das DFB-Team setzte sich in Recife durch ein Tor von Thomas Müller (55.) mit 1:0 (0:0) durch, beendete die Gruppe G damit als Erster und nahm aber auch die Amerikaner ins Achtelfinale mit.
Die zweitplatzierte Mannschaft von Jürgen Klinsmann profitierte vom 2:1 Portugals über Ghana – die Iberer weisen das schlechtere Torverhältnis als die US-Kicker auf.

>> Spielbericht: Deutschland – USA (Gruppe G) – Ergebnis & Tore

>> Livestream-Infos zu Deutschland – USA (Gruppe G) – mit allen Informationen zum Spiel

Portugal – Ghana (Gruppe G) in Brasilia, 26. Juni 18 Uhr MESZ, Endstand 2:1

Portugal hat am Donnerstag Ghana 2:1 (1:0) besiegt, beide Teams haben aber den Aufstieg ins Achtelfinale der Fußball-WM verpasst. In einem Match mit zahlreichen hochkarätigen Chancen trafen in Brasilia John Boye (31./Eigentor) und Weltfußballer Cristiano Ronaldo (81.) bzw. Asamoah Gyan (57.). Da im Parallelmatch Deutschland die USA 1:0 besiegte, hatten Portugal und Ghana noch Aufstiegschancen. Die Portugiesen hätten aber mit vier Treffern Differenz gewinnen müssen. Ein Unterfangen, dass vor allem an Ronaldos eklatanter Abschlussschwäche scheiterte. Ghana hätte ein Sieg zum Weiterkommen gereicht.

>> Livestream-Infos zu Portugal – Ghana (Gruppe G) – mit allen Informationen zum Spiel

Schweiz – Honduras (Gruppe E) in Manaus, 22 Uhr MESZ, Endstand 3:0

Die Schweiz hat sich am Mittwoch erstmals seit 2006 für das Achtelfinale der Fußball-WM qualifiziert. Die Eidgenossen besiegten Honduras 3:0 (2:0) und beendeten damit die Gruppe E hinter Frankreich auf Platz zwei. Denn Mitkonkurrent Ecuador musste sich im Parallelspiel gegen die Franzosen mit einem 0:0 begnügen. 

Matchwinner für die Schweizer war Xherdan Shaqiri, der 22-Jährige von Bayern München erzielte alle drei Treffer (6., 31., 71.). Die Honduraner wachten erst nach der Pause auf, verlassen Brasilien aber nach drei Niederlagen punktlos. Die „Nati“ trifft hingegen im Achtelfinale am 1. Juli auf Argentinien.

>> Spielbericht: Schweiz – Honduras (Gruppe E) – Ergebnis & Tore

>> Livestream-Infos zu Schweiz – Honduras (Gruppe E) – mit allen Informationen zum Spiel

Frankreich – Ecuador (Gruppe E) in Rio de Janeiro, 22 Uhr MESZ, Endstand 0:0

Frankreich ist am Mittwoch als Sieger der Gruppe E ins Achtelfinale der Fußball-WM in Brasilien aufgestiegen. Den Franzosen reichte im Maracana-Stadion von Rio de Janeiro ein torloses Remis gegen Ecuador, um mit sieben Punkten aus drei Spielen Rang eins abzusichern. Die Südamerikaner müssen hingen die Heimreise antreten, da die Schweiz im Parallelspiel Honduras besiegte und ebenfalls aufstieg.

Die Franzosen waren dem Sieg nach einer schwachen ersten Hälfte deutlich näher, ließen allerdings die nötige Effizienz im Abschluss vermissen. Die Ecuadorianer konnten sich nicht entscheidend in Szene setzen, wohl auch durch die Rote Karte von Antonio Valencia (50.) nach einem Foul an Lucas Digne bedingt. Frankreich bekommt es nun am Montag im Achtelfinale in Brasilia mit Nigeria zu tun.

>> Spielbericht: Frankreich – Ecuador (Gruppe E) – Ergebnis & Tore

>> Livestream-Infos zu Frankreich – Ecuador (Gruppe E) – mit allen Informationen zum Spiel

Argentinien – Nigeria (Gruppe F) in Porto Alegre, 18 Uhr MESZ, Endstand 3:2

Argentinien hat am Mittwoch mit dem dritten Sieg im dritten Spiel die Gruppe F bei der Fußball-WM in Brasilien gewonnen. Die „Albiceleste“ setzte sich in Porto Alegre gegen Verfolger Nigeria knapp mit 3:2 (2:1) durch. Die Afrikaner durften allerdings genauso jubeln, schafften sie doch als Gruppen-Zweiter als erste afrikanische Mannschaft im Turnier genauso den Aufstieg ins Achtelfinale.

Den Unterschied für die über weite Strecken nicht überzeugenden und in der Defensive immer wieder anfälligen Argentinier machte einmal mehr Lionel Messi aus. Der Barca-Superstar erzielte einen Doppelpack (3., 45.+1/Freistoß) und damit seine Turniertreffer Nummer drei und vier. Den dritten Treffer steuerte Marcos Rojo bei (50.). Dank zweier Treffer von Nigerias Ahmed Musa (4., 47.) blieb die Partie bis zum Schluss spannend.

Die Argentinier bekommen es nun am 1. Juli in Sao Paulo mit dem Zweiten der Gruppe E zu tun, die Nigerianer treffen am 30. Juni in Brasilia auf den Gruppe-E-Sieger.

>> Spielbericht: Argentinien – Nigeria (Gruppe F) – Ergebnis & Tore

>> Livestream-Infos zu Argentinien – Nigeria (Gruppe F) – mit allen Informationen zum Spiel

Bosnien-Herzegowina – Iran (Gruppe F) in Salvador, 18 Uhr MESZ, Endstand 3:1

Bosnien-Herzegowina hat sich am Mittwoch mit dem ersten WM-Sieg der Geschichte von der Endrunde in Brasilien verabschiedet. Mit dem verdienten 3:1 (1:0) zum Abschluss der Gruppe F gegen den Iran beendeten die Bosnier in Salvador auch die Achtelfinal-Träume der Asiaten. Die Treffer erzielten Edin Dzeko (23.), Miralem Pjanic (59.) und Avdija Vrsajevic (83.) bzw. Reza Ghoochannejhad (82.).

Da Argentinien Nigeria 3:2 besiegte, wären die Iraner mit einem Sieg in die K.o.-Phase aufgestiegen. Bei den Bosniern stand Anel Hadzic in der Startformation, der Legionär von Sturm Graz kam damit zu seinem WM-Debüt.

>> Spielbericht: Bosnien-Herzegowina – Iran (Gruppe F) – Ergebnis & Tore

>> Livestream-Infos zu Bosnien-Herzegowina – Iran (Gruppe F) – mit allen Informationen zum Spiel

Kolumbien – Japan (Gruppe C) in Cuiaba, 22 Uhr MESZ, Endstand 4:1

Kolumbien ist bei der Fußball-WM in Brasilien mit dem Punktemaximum von neun Zählern zum Gruppensieg marschiert. Die bereits für das Achtelfinale qualifizierten Kolumbianer besiegten Japan am Dienstag in Cuiaba mit 4:1 (1:1). Die Japaner sind damit ausgeschieden. Die Tore erzielten Juan Cuadrado (17.), Jackson Martinez (55., 82.) und James Rodriguez (89.) bzw. Shinji Okazaki (45.+2).

>> Spielbericht: Kolmbien – Japan (Gruppe C) – Ergebnis & Tore

>> Livestream-Infos zu Kolumbien – Japan (Gruppe C) – mit allen Informationen zum Spiel

Griechenland – Elfenbeinküste (Gruppe C) in Fortaleza, 22 Uhr MESZ, Endstand 2:1

Griechenland steht erstmals im Achtelfinale einer Fußball-WM. Die Griechen besiegten am Dienstag zum Abschluss der Gruppe C in Fortaleza die Elfenbeinküste dank eines Elfmetertors von Giorgios Samaras in der 93. Minute mit 2:1 (1:0) und schafften bei ihrem dritten WM-Turnier auch dank Schützenhilfe von Gruppensieger Kolumbien den historischen Aufstieg. Im Achtelfinale geht es gegen Costa Rica.

>> Spielbericht: Griechenland – Elfenbeinküste (Gruppe C) – Ergebnis & Tore

>> Livestream-Infos zu Griechenland – Elfenbeinküste (Gruppe C) – mit allen Informationen zum Spiel

Italien – Uruguay (Gruppe D) in Natal, 18 Uhr MESZ, Endstand 0:1

Uruguay hat sich bei der Fußball-WM in Brasilien für das Achtelfinale qualifiziert und Italien aus dem Turnier geworfen.
Die Südamerikaner besiegten am Dienstag im direkten Duell um Rang zwei Italien mit 1:0 (0:0) und sicherten sich hinter Costa Rica den Aufstieg ins Achtelfinale. Nach England hat es in der Gruppe D damit auch den zweiten Ex-Weltmeister aus Europa erwischt.
Diego Godin erzielte in der 81. Minute nach einem Eckball per Kopf den Siegestreffer für Uruguay. Italien spielte ab der 59. Minute nach einer unberechtigten Roten Karte gegen Claudio Marchisio in Unterzahl.

>> Livestream-Infos zu Italien – Uruguay (Gruppe D) – mit allen Informationen zum Spiel

England – Costa Rica (Gruppe D) in Belo Horizonte, 18 Uhr MESZ, Endstand 0:0

Englands B-Team hat die Chance auf einen versöhnlichen Abschied von der Fußball-WM in Brasilien am Dienstag verstreichen lassen.
Die bereits ausgeschiedenen Engländer kamen zum Abschluss der Gruppe D in Belo Horizonte gegen Costa Rica nicht über ein mattes 0:0 hinaus. Den Mittelamerikanern reichte das zum Gruppensieg. Das Sensationsteam trifft damit im Achtelfinale auf den Zweiten der Gruppe C.
Costa Rica war in einem über weite Strecken schwachen Spiel auf Sicherheit bedacht. Während der Außenseiter gegen die Ex-Weltmeister Uruguay, Italien und England sensationell sieben Punkte einfuhr, traten die Engländer mit nur einem mageren Zähler die Heimreise an – das schlechteste Abschneiden ihrer WM-Geschichte. Nur 1958 waren sie in der Gruppenphase ebenfalls sieglos geblieben, hatten aber drei Remis geholt.

>> Livestream-Infos zu England – Costa Rica (Gruppe D) – mit allen Informationen zum Spiel

Brasilien – Kamerun (Gruppe A) in Brasilia, 22 Uhr MESZ, Endstand 4:1

Brasiliens Nationalteam hat bei der Fußball-WM im eigenen Land den Sprung ins Achtelfinale geschafft.
Die „Selecao“ setzte sich am Montag vor 68.748 Zuschauern in Brasilia gegen Kamerun mit 4:1 (2:1) durch und bekommt es nun als Sieger der Gruppe A am Samstag in Belo Horizonte mit Chile zu tun.

Trotz des klaren Resultats wussten die Brasilianer nicht wirklich zu überzeugen – letztlich hatten sie vor allem ihrem großen Star Neymar zu verdanken, dass die Partie gegen die bereits zuvor ausgeschiedenen Afrikaner nicht zu einem Zitterspiel wurde. Der Barcelona-Stürmer traf in der 17. und 35. Minute, die weiteren Tore erzielten Fred (49.) und Fernandinho (85.) beziehungsweise Joel Matip (26.).

>> Livestream-Infos zu Brasilien – Kamerun (Gruppe A) – mit allen Informationen zum Spiel

>> Spielbericht: Brasilien gegen Kamerun (Gruppe A) – Ergebnis & Tore

Kroatien – Mexiko (Gruppe A) in Recife, 22 Uhr MESZ, Endstand 1:3

Mexikos Nationalmannschaft steht zum sechsten Mal in Folge im Achtelfinale einer Fußball-Weltmeisterschaft.
„El Tri“ setzte sich am Montag im entscheidenden Spiel um den Aufstieg aus Gruppe A in Recife gegen Kroatien mit 3:1 (0:0) durch. Die Mexikaner treffen in der ersten K.o.-Runde nun am Sonntag (18.00 Uhr) in Fortaleza auf die Niederlande.

Kapitän Rafael Marquez brachte sein Team in der Pernambuco Arena in der 72. Minute in Führung. Andres Guardado machte vor mehrheitlich mexikanischem Publikum drei Minuten später alles klar, ehe auch der eingewechselte Javier Hernandez (82.) jubeln durfte. Ivan Perisic (87.) betrieb noch Ergebniskosmetik. Die nach einer Roten Karte für Ante Rebic im Finish dezimierten Kroaten verpassten damit die Chance, nach 16 Jahren wieder ins Achtelfinale vorzustoßen.

>> Livestream-Infos zu Kroatien – Mexiko (Gruppe A) – mit allen Informationen zum Spiel

>> Spielbericht: Kroatien gegen Mexiko (Gruppe A) – Ergebnis & Tore

Spanien – Australien (Gruppe B) in Curitiba, 18 Uhr, Endstand 3:0

Spanien hat sich von der Fußball-WM in Brasilien mit einem Sieg verabschiedet.
Der bereits entthronte Weltmeister gewann am Montag in Curitiba das abschließende Spiel der Gruppe B gegen Australien mit 3:0 (1:0). David Villa per Ferse (36.), Fernando Torres (69.) und Juan Mata (82.) schossen die Spanier zum Sieg.

Australien blieb damit in Brasilien ohne Punkt, den Aufstieg hatten beide Teams bereits davor durch jeweils zwei Niederlagen verspielt.

>> Livestream-Infos zu Spanien – Australien (Gruppe B) – mit allen Informationen zum Spiel

>> Spielbericht: Spanien gegen Australien (Gruppe B) – Ergebnis & Tore

Niederlande – Chile (Gruppe B) in Sao Paulo, 18 Uhr, Endstand 2:0

Die Niederlande hat am Montag bei der Fußball-WM in Sao Paulo das direkte Duell um Platz eins in der Gruppe B für sich entschieden.
Das Oranje-Team besiegte Chile dank Treffer des kurz davor eingewechselten Leroy Fer (77.) und von Memphis Depay (93.) mit 2:0 (0:0). Die Niederlande und Chile hatten bereits vor dem Spiel den Aufstieg ins Achtelfinale sicher.

Damit sicherte sich die Niederlande den Gruppensieg und spielt am Sonntag im Achtelfinale gegen den zweiten der Gruppe A (Brasilien/Mexiko/Kroatien). Chile trifft am Samstag auf den Sieger der Gruppe A. Den Chilenen droht damit Gastgeber und Titelfavorit Brasilien als Gegner – falls die Abendpartien (22.00 Uhr MESZ) nach Papierform verlaufen.

>> Livestream-Infos zu Niederlande – Chile (Gruppe B) – mit allen Informationen zum Spiel

>> Spielbericht: Niederlande gegen Chile (Gruppe B) – Ergebnis & Tore

Portugal – USA (Gruppe G) in Manaus, 22. Juni 24 Uhr, Endstand 2:2

Die USA haben es verabsäumt, sich in der Gruppe G als erstes Team für das WM-Achtelfinale zu qualifizieren.
Die Truppe von Trainer Jürgen Klinsmann kassierte am Sonntag (Ortszeit) im Duell mit Portugal in Manaus in Minute 95 den Ausgleich zum 2:2. Silvestre Varela rettete die Portugiesen vor einem vorzeitigen Out. Zuvor hatten Jermaine Jones (64.) und Clint Dempsey (81.) sowie Nani (5.) getroffen.
Dadurch liegen die US-Amerikaner in der Tabelle aufgrund des schlechteren Torverhältnis hinter Deutschland auf Rang zwei. Am Donnerstag kommt es in Recife zum direkten Duell der beiden Teams, wobei ein Unentschieden beiden Teams das Weiterkommen sichern würde. Ghana und Portugal matchen sich zeitgleich in Brasilia, müssen auf einen eigenen Sieg sowie einen Sieger im anderen Duell hoffen, um doch noch aufsteigen zu können.

>> Livestream-Infos zu Portugal – USA (Gruppe G) – mit allen Informationen zum Spiel

Südkorea – Algerien (Gruppe H) in Porto Alegre, 22. Juni 21 Uhr, Endstand 2:4

Algeriens „Wüstenfüchse“ haben am Sonntag ihren ersten Sieg bei einer Fußball-WM seit 32 Jahren gefeiert und damit gute Chancen auf einen historischen Einzug ins Achtelfinale. Die Nordafrikaner gewannen in Porto Alegre gegen Südkorea verdient mit 4:2 (3:0) und können höchstwahrscheinlich schon mit einem Remis zum Abschluss gegen Russland am Donnerstag den Aufstieg aus der Gruppe H schaffen.

>> Livestream-Infos zu Südkorea – Algerien (Gruppe H) – mit allen Informationen zum Spiel

Belgien – Russland (Gruppe H) in Rio de Janeiro, 22. Juni 18 Uhr, Endstand 1:0

Geheimfavorit Belgien sichert sich mit einem knappen Sieg über Russland das Ticket für das Achtelfinale. In einer über weite Strecken schwachen Partie in Gruppe H feierten die „Roten Teufel“ gegen Russland am Sonntag in Rio de Janeiro einen 1:0-(0:0)-Erfolg, blieben dabei neuerlich vieles schuldig. Den Sieg stellte erst ein spätes Tor von Divock Origi (88.) sicher, Russland muss um den Aufstieg bangen.

>> Livestream-Infos zu Belgien – Russland (Gruppe H) – mit allen Informationen zum Spiel

>> Spielbericht: Argentinien gegen Iran (Gruppe F) – Ergebnis & Tore

Bosnien-Herzegowina – Nigeria (Gruppe F) in Curitiba, 21. Juni 24 Uhr, Endstand: 0:1

Nigerias Fußball-Nationalmannschaft hat am Samstag den ersten Erfolg auf der WM-Bühne seit 16 Jahren gefeiert. Der regierende Afrika-Meister setzte sich bei der Endrunde in Brasilien im zweiten Gruppenspiel gegen Bosnien-Herzegowina mit 1:0 (1:0) durch. Die zuvor acht WM-Partien sieglosen Nigerianer haben in Gruppe F damit gute Chancen auf den Achtelfinalaufstieg. Bosnien ausgeschieden: Dank des Tores von Peter Odemwingie in der 29. Minute festigte Nigeria mit nun vier Zählern Platz zwei hinter den bereits für die K.o.-Phase qualifizierten Argentiniern. Im Duell mit den Südamerikanern am Mittwoch reicht damit schon ein Remis zum Weiterkommen. Die weiter punktelosen Bosnier sind ausgeschieden, auf den WM-Debütanten wartet noch das Spiel gegen den bei einem Zähler haltenden Iran.

>> Livestream-Infos zu Bosnien-Herzegowina vs Nigeria (Gruppe F) – mit allen Informationen zum Spiel

Deutschland – Ghana (Gruppe G) in Fortaleza, 21. Juni 21 Uhr, Endstand 2:2

Der neue Rekord-Torjäger Miroslav Klose hat Deutschland bei der Fußball-WM in Brasilien vor einer Pleite gegen Ghana bewahrt. Klose hat durch sein 15. WM-Tor im 20. WM-Spiel mit Ronaldo (19 Spiele) gleichgezogen. Sein erster Ballkontakt führte im Anschluss an eine Ecke von Bastian Schweinsteiger zum großen Jubel bei den Deutschen und zur letztlich gerechten Punkteteilung. Andre Ayew (54.) und Asamoah Gyan (63.) hatten davor die Führung der DFB-Elf durch Mario Götze (51.) mehr als wettgemacht. Von einer Gala wie gegen Portugal (4:0) war diesmal aber nichts zu sehen, Deutschland hatte für den Punkt hart zu arbeiten und muss um den Aufstieg noch kämpfen.

>> Livestream-Infos zu Deutschland vs Ghana (Gruppe G) – mit allen Informationen zum Spiel

>> Spielbericht: Argentinien gegen Iran (Gruppe F) – Ergebnis & Tore

Argentinien – Iran (Gruppe F) in Belo Horizonte, 21. Juni 18 Uhr, Endstand 1:0

Messi rettete schwachen Argentiniern 1:0 gegen Iran. Der zweifache Weltmeister Argentinien bleibt bei der Fußball-WM in Brasilien weiter vieles schuldig. Nur ein Last-Minute-Treffer von Superstar Lionel Messi (91.) rettete dem ansonsten ideenlosen Titelmitfavoriten am Samstag im zweiten Spiel von Gruppe F in Belo Horizonte einen 1:0-(0:0)-Erfolg gegen Außenseiter Iran und machte damit auch die vorzeitige Achtelfinalqualifikation perfekt.

>> Livestream-Infos zu Argentinien vs Iran (Gruppe F) – mit allen Informationen zum Spiel

>> Spielbericht: Argentinien gegen Iran (Gruppe F) – Ergebnis & Tore

Ecuador – Honduras (Gruppe E) in Curitiba, Endstand 2:1, 20. Juni 24 Uhr

Ecuador kann das vorentscheidende Gruppenspiel gegen Honduras für sich entscheiden. Dabei konnten die Südamerikaner das Spiel noch umdrehen und mit den Schweizern punktemäßig Gleichziehen. Matchwinner für „La Tri“ war Doppeltorschütze Enner Valencia (34., 65.), der nun bei drei Turniertreffern hält.

>> Livestream-Infos zu Ecuador vs Honduras (Gruppe E) – mit allen Informationen zum Spiel

Schweiz – Frankreich (Gruppe E) in Salvador, Endstand 2:5, 20. Juni 21 Uhr

Im Gegensatz zur WM 2010 in Südafrika tritt Frankreich als geschlossene und kompakte Mannschaft auf. Davon kann die Schweiz ein Trauerlied siegen. Die Eidgenossen gingen gegen die “Equipe Tricolore” am Freitag mit 5:2 unter. Frankreich untermauerte damit seine Titelambition, der Aufstieg ist bei 6 Punkten und 8:2 Toren nur noch Formsache.

>> Livestream-Infos zu Schweiz vs Frankreich (Gruppe E) – mit allen Informationen zum Spiel

>> Spielbericht: Schweiz vs Frankreich (Gruppe D) – Ergebnis & Tore

Costa Rica – Italien (Gruppe D) in Recife, Endstand 1:0, 20. Juni 18 Uhr

Costa Rica ist das bisherige Sensationsteam der Fußball-WM 2014. Nach dem überraschenden 3:1 gegen Uruguay lieferten die „Ticos“ am Freitag in Recife in Gruppe D mit einem 1:0 gegen Italien einen Riesencoup. Damit steht Costa Rica dank des Goldtores von Bryan Ruiz (44.) vorzeitig im Achtelfinale, zudem besiegelten die Zentralamerikaner das Aus von England. Ausgerechnet Costa Rica, das mutmaßliche Kanonenfutter für die drei Ex-Weltmeister in Gruppe D, hat nach zwei Partien sechs Punkte auf dem Konto. Zum Abschluss geht es Dienstag gegen die gescheiterten Engländer, Uruguay und Italien kämpfen im direkten Duell um den Achtelfinaleinzug.

>> Livestream-Infos zu Cosat Rica vs Italien (Gruppe D) – mit allen Informationen zum Spiel

>> Spielbericht: Costa Rica – Italien (Gruppe D) – Ergebnis & Tore

Griechenland – Japan (Gruppe C) in Natal, Enstand 0:0, 19.Juni 24 Uhr

Japan und Griechenland haben sich am Donnerstag (Ortszeit) in der Gruppe C der Fußball-WM 0:0 getrennt. Der eigentliche Sieger der Partie in Natal war Kolumbien, denn die Südamerikaner stehen damit vorzeitig als Aufsteiger ins Achtelfinale fest. Die griechischen Defensivartisten brachten das Unentschieden trotz einer Gelb-Roten Karte für Konstantinos Katsouranis (38.) über die Zeit. Hinter Kolumbien kündigt sich ein spannendes Rennen um Rang zwei an. Neben der Elfenbeinküste (3 Punkte) haben auch Japan (1) und Griechenland (1) noch Chancen. Am Dienstag trifft Japan auf Kolumbien, die Griechen spielen gegen die Elfenbeinküste (jeweils 22.00 Uhr).

>> Livestream-Infos zu Griechenland – Japan (Gruppe C) – mit allen Informationen zum Spiel

>> Spielbericht: Griechenland – Japan (Gruppe C) – Spannung vor dem letzten Spieltag

Uruguay – England (Gruppe D) in Sao Paulo, Endstand 2:1, 19.Juni 21 Uhr

England steht bei der Fußball-WM vor dem Aus. Die Engländer mussten sich am Donnerstag in Gruppe D Uruguay 1:2 (0:1) geschlagen geben. Zum Matchwinner für die Südamerikaner avancierte ausgerechnet Luis Suarez, der in England bei Liverpool unter Vertrag steht. Suarez erzielte beide Treffer (39., 85.), für England glich Wayne Rooney zwischenzeitlich aus (75.). England steht vor dem WM-aus! England hat damit nach dem 1:2 zum Auftakt gegen Italien auch das zweite Match verloren. Bei einem Remis bzw. einem Sieg von Costa Rica am Freitag (18.00 Uhr) in Recife zwischen Italien und Costa Rica wären die Engländer bereits vor dem abschließenden Gruppenspiel ohne Chance auf das Erreichen des Achtelfinales. Uruguay, das im ersten Match 1:3 gegen Costa Rica verlor, hat sich hingegen im Aufstiegsrennen zurückgemeldet.

>> Livestream-Infos zu Uruguay – England (Gruppe D) – mit allen Informationen zum Spiel

>> Spielbericht: Uruguay gegen England (Gruppe D) – England vor WM-Aus!

Kolumbien – Elfenbeinküste (Gruppe C) in Brasilia, Endstand 2:1, 19.Juni 18 Uhr

Kolumbien nach 2:1 über Elfenbeinküste auf Achtelfinalkurs. Nach dem klaren 3:0-Auftakterfolg über die Griechen hat Kolumbien auch sein zweites Match bei der Fußball-WM gewonnen und damit Kurs aufs Achtelfinale genommen. Die Südamerikaner siegten am Donnerstag in Brasilia gegen die Elfenbeinküste 2:1 (0:0). James Rodriguez (64.) und Juan Quintero (70.) schossen die Tore für die „Cafeteros“, den Treffer für die Westafrikaner erzielte Gervinho (73.). Sollten es im nächsten Gruppe-C-Spiel am Abend (ab 0.00 Uhr MESZ) in Natal zwischen Japan und Griechenland ein Remis geben, dann würde Kolumbien schon vor der abschließenden Partie am Dienstag gegen Japan (22.00) in der Runde der letzten 16 stehen. Die Elfenbeinküste, die ihr erstes Match gegen die Japaner 2:1 gewonnen hatte, bekommt es in ihrem letzten Spiel der ersten Turnierphase mit den Griechen zu tun.

>> Livestream-Infos zu Elfenbeinküste (Gruppe C) – mit allen Informationen zum Spiel

>> Spielbericht Kolumbien – Elfenbeinküste (Gruppe C), Ergebnis 2:1

Kroatien – Kamerun (Gruppe A) in Manaus, Endstand 4:0, 18. Juni 24 Uhr

Kroatien hat die Chance aufs Erreichen des Achtelfinales der Fußball-WM gewahrt. Mit einem ungefährdeten 4:0 (1:0) am Mittwoch (Ortszeit) gegen Kamerun blieben die Kroaten in Gruppe A im Rennen um den Aufstieg. Nach den Treffern von Ivica Olic (11.), Ivan Persisic (48.) und Mario Mandzukic (61., 73.) ist der WM-Traum Kameruns hingegen schon wieder zu Ende. Die enttäuschenden Zentralafrikaner, die mittlerweile sechs WM-Niederlagen in Serie zu Buche stehen haben, sind bereits ohne Aufstiegschance. Zum Drüberstreuen sah Kameruns Alexandre Song nach einer Tätlichkeit gegen Mandzukic bereits vor der Pause die Rote Karte (40.).

>> Livestream-Infos zu Kroatien – Kamerun (Gruppe A)  – mit allen Informationen zum Spiel

Spanien – Chile (Gruppe B) in Rio de Janeiro, Endstand 0:2, 18. Juni 21 Uhr

Die seit der EM 2008 währende Titelserie von Spanien ist vorbei – Vorrunden-Aus für Weltmeister Spanien! Der Welt- und Europameister verlor am Mittwoch in Rio de Janeiro 0:2 (0:2) gegen Chile und kann damit nicht mehr das Achtelfinale der Fußball-WM in Brasilien erreichen. Neben den Chilenen stehen in Gruppe B auch die Niederländer, die sich zuvor gegen Australien 3:2 (1:1) durchgesetzt hatten, bereits fix in der Runde der letzten 16. Eduardo Vargas (20.) und Charles Aranguiz (43.) erzielten die Treffer für die Chilenen, die schon ihr erstes Match mit 3:1 gegen die Australier siegreich beendet hatten. Am Montag (18.00 Uhr MESZ) kommt es in Curitiba zum Gipfeltreffen mit den Niederländern um den Gruppensieg, für den Chile einen weiteren Sieg benötigt, um einem eventuellen Duell mit Gastgeber Brasilien auszuweichen.

>> Livestream-Infos zu Spanien-Chile (Gruppe B) – mit allen Informationen zum Spiel

>> Spielbericht Spanien – Chile (Gruppe A), Ergebnis 0:2, Weltmeister Spanien ist ausgeschieden

Niederlande – Australien (Gruppe B) in Porto Alegre, Endstand 3:2, 18. Juni 18 Uhr

Niederlande mühte sich gegen Australien zu 3:2-Sieg. Das Nationalteam der Niederlande hat bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien auch das zweite Spiel gewonnen. Am Mittwoch feierte die „Elftal“ nach einem packenden Match einen 3:2 (1:1)-Sieg gegen Gruppe-B-Gegner Australien. Die Tore erzielten Arjen Robben (20.), Robin van Persie (58.) und Memphis Depay (68.), für die „Socceroos“ trafen Tim Cahill (21.) und Mile Jedinak (54./Elfmeter).

>> Livestream-Infos zu Niederlande gegen Australien (Gruppe B) – mit allen Informationen zum WM-Spiel

Russland – Südkorea (Gruppe H) in Cuiaba, Endstand 0:0, 17. Juni 24 Uhr

Russland und Südkorea haben sich am Dienstag (Ortszeit) in der Gruppe H der Fußball-WM 1:1 (0:0) getrennt. Vor den Augen von Österreichs Teamchef Marcel Koller erzielten in Cuiaba die eingewechselten Alexander Kerschakow (74.) und Lee Keun-Ho (68.) die Treffer. Beim Tor der Südkoreaner patzte Goalie Igor Akinfejew im Gehäuse von Österreichs EM-Qualifikations-Gegner. >> Livestream-Infos zu Russland gegen Südkorea  (Gruppe H) – mit allen Informationen zum WM-Spiel

Brasilien – Mexiko (Gruppe A) in Fortaleza, Endstand 0:0, 17. Juni 21 Uhr

Gastgeber Brasilien hat sich an Mexiko die Zähne ausgebissen. Der Rekord-Weltmeister musste sich am Dienstag in der Gruppe A in Fortaleza gegen die blendend organisierten Nordamerikaner mit einem 0:0 begnügen. Bei den Mexikanern ragte Tormann Guillermo Ochoa heraus, der zahlreiche Großchancen der Selecao vereitelte. Beide Teams halten damit nach zwei Partien bei vier Punkten und befinden sich auf Achtelfinalkurs. Am Mittwoch (24.00 Uhr) folgt in Manaus das Duell der Auftakt-Verlierer Kamerun und Kroatien. >> Livestream-Infos zu Brasilien gegen Mexiko  (Gruppe A) – mit allen Informationen zum WM-Spiel

>> Spielbericht Brasilien – Mexiko (Gruppe A), Ergebnis 0:0

Belgien – Algerien (Gruppe H) in Belo Horizonte, Endstand 2:1, 17. Juni 18 Uhr

Belgien rang zum Gruppe-H-Auftakt Algerien nieder Belgien hat am Dienstag zum Auftakt der Gruppe H der Fußball-WM Algerien 2:1 (0:1) besiegt. Die Algerier gingen durch ein Elfmeter-Tor von Sofiane Feghouli (25.) in Führung. Die vor Turnierbeginn hoch gehandelten Belgier fanden in Belo Horizonte erst nach der Pause ins Spiel und drehten die Partie durch Treffer der eingewechselten Marouane Fellaini (70.) und Dries Mertens (80.) noch um.

>> Livestream-Infos zu Belgien gegen Algerien  (Gruppe H) – mit allen Informationen zum WM-Spiel

>> Spielbericht Belgien vs. Algerien (Gruppe H), Ergebnis 2:1

Ghana – USA (Gruppe G) in Brasilia, Endstand 1:2, 16. Juni 24 Uhr

Die US-amerikanische Fußball-Nationalmannschaft ist erfolgreich in die WM in Brasilien gestartet. Die Truppe von Teamchef Jürgen Klinsmann und dessen Assistenten Andreas Herzog setzte sich am Montag (Ortszeit) im Gruppe-G-Spiel gegen Ghana in Natal knapp mit 2:1 (1:0) durch. Clint Dempsey brachte seine Truppe schon nach 30 Sekunden voran, John Brooks machte in Minute 86 den Sack zu. Andre Ayew (82.) hatte kurz zuvor den völlig verdienten Ausgleich für die spielbestimmenden Afrikaner erzielt. Die US-Truppe hält damit nach der ersten Runde genauso wie Deutschland, das Portugal 4:0 abfertigte, bei drei Punkten. Die nächste Hürde von Dempsey und Co. ist in der Nacht auf Montag Portugal. Deutschland und Ghana matchen sich bereits am Samstag.

>> Livestream-Infos zu Ghana – USA  (Gruppe G) – mit allen Informationen zum WM-Spiel

Iran – Nigeria (Gruppe F) in Manaus, Endstand 0:0, 16. Juni 21 Uhr

Iran und Nigeria haben im 13. Spiel der Fußball-WM in Brasilien für das erste Unentschieden gesorgt. Die beiden Gruppe-F-Teams trennten sich am Montag in Curitiba im bisher mit Abstand schwächsten Spiel der Endrunde mit einem torlosen Remis. Der Afrika-Meister hatte mehr Ballbesitz, ihm fehlten aber die spielerischen Mittel, um den Abwehrriegel der defensiv gut organisierten Iraner zu knacken. Nigeria muss damit weiterhin seit 1998 auf einen WM-Sieg warten. Für die Iraner geht es am Samstag mit dem Duell gegen den Gruppen-Führenden Argentinien weiter, Nigeria trifft in der Nacht auf Sonntag auf den Auftakt-Verlierer Bosnien-Herzegowina.

>> Livestream-Infos zu Iran vs. Nigeria (Gruppe F) – mit allen Informationen zum WM-Spiel

Deutschland vs. Portugal (Gruppe G) in Fortaleza, Endstand 4:0, 16. Juni 18 Uhr

Deutschland ist am Montag in eindrucksvoller Manier in die Fußball-WM gestartet. Der dreifache Weltmeister gewann den Auftaktschlager der Gruppe G gegen Portugal 4:0 (3:0). Gleich drei Tore von Thomas Müller (12./Foul-Elfmeter, 45.+1, 78.) sowie ein Treffer von Mats Hummels (33.) sorgten vor 48.500 Zuschauern in Salvador für klare Verhältnisse. Portugals Pepe sah wegen einer Tätlichkeit gegen Müller die Rote Karte (37.). Im zweiten Match der Gruppe treffen um 0.00 Uhr in Natal Ghana und die USA aufeinander.

>> Spielbericht Deutschland vs. Portugal (Gruppe G), Ergebnis 4:0

Argentinien – Bosnien-Herzegowina (Gruppe F) in Rio de Janeiro, Endstand 2:1, 15. Juni 24 Uhr

Argentinien, einer der meistgenannten Topfavoriten auf den Gewinn der Fußball-WM, ist am Sonntag (Ortszeit) erfolgreich ins Turnier gestartet. Der zweifache Weltmeister setzte sich zum Auftakt der Gruppe F in Rio de Janeiro ohne großen Glanz mit 2:1 (1:0) gegen Bosnien-Herzegowina durch. Die Tore erzielten Sead Kolasinac (3./Eigentor) und Lionel Messi (65.) bzw. Vedad Ibisevic (85.). Im zweiten Match der Gruppe treffen am Montag (21.00 Uhr) der Iran und Nigeria aufeinander.

>> Livestream-Infos zu Argentinien vs. Bosnien-Herzegowina (Gruppe F) – mit allen Informationen zum WM-Spiel

Frankreich – Honduras  (Gruppe E) in Porto Alegre, Endstand 3:0, 15. Juni 21 Uhr

Frankreichs Fußball-Nationalmannschaft ist ideal in die WM in Brasilien gestartet. Die „Equipe Tricolore“ gab sich am Sonntag gegen den Gruppe-E-Außenseiter Honduras keine Blöße, siegte in Porto Alegre völlig verdient mit 3:0 (1:0). Karim Benzema erzielte einen Doppelpack (45./Elfmeter, 72.) und war auch am Eigentor von Honduras-Goalie Noel Valladares (48.) hauptbeteiligt. Beim Eigentor brachte die Torlinientechnologie erstmals in der WM-Geschichte die Entscheidung. Aufseiten der Honduraner sah Wilson Palacios wegen wiederholten Foulspiels, das zum Elfmeter führte, die Gelb-Rote Karte (43.). Die Franzosen halten damit genauso wie die Schweiz (2:1 gegen Ecuador) bei drei Punkten. Am Freitag (21.00) kommt es nun zum direkten Duell der beiden zum Auftakt siegreichen Teams. In der Folge (24.00) stehen Honduras und Ecuador in ihrem Aufeinandertreffen schon unter Zugzwang.

>> Livestream-Infos zu Frankreich – Honduras (Gruppe E) – mit allen Informationen zum WM-Spiel

Schweiz – Ecuador (Gruppe E) in Brasilia, Endstand 2:1, 15. Juni 18 Uhr

Das erste Tor ist bei der Fußball-WM in Brasilien alles andere als ein Garant für zumindest einen Punkt. Mit der Schweiz verwandelte am Sonntag im neunten Spiel bereits zum fünften Mal eine Mannschaft einen 0:1-Rückstand in einen Sieg. Die Eidgenossen gewannen im Estadio Nacional von Brasilia das Auftaktspiel der Gruppe E gegen Ecuador mit 2:1 (0:1). Enner Valencia brachte die Südamerikaner nach einem Freistoß per Kopf in Führung (22.), der in der Pause eingewechselte Admir Mehmedi glich in der 48. Minute ebenfalls per Kopf nach einem Eckball aus. In der 93. Minute erzielte der ebenfalls eingewechselte Haris Seferovic nach einem Konter den Siegestreffer der Schweizer. Davor war ein Treffer der Eidgenossen durch Josip Drmic fälschlicherweise wegen Abseits aberkannt (70.).

>> Livestream-Infos zu Schweiz – Ecuador (Gruppe E) – mit allen Informationen zum WM-Spiel

Elfenbeinküste – Japan (Gruppe C) in Recife: Endstand 2:1, 15. Juni 3 Uhr

Die Elfenbeinküste hat am Samstagabend (Ortszeit) in Recife ihr Fußball-WM-Auftaktspiel gegen Japan 2:1 (0:1) gewonnen. Milan-Legionär Keisuke Honda erzielte in Minute 16 zwar die Führung für den Asien-Meister, doch ein Doppelschlag von Wilfried Bony (64.) und Gervinho (66.) nach der Pause brachte noch den verdienten Sieg der „Elefanten“ aus Westafrika. Bereits zuvor hatte Kolumbien in Belo Horizonte einen klaren 3:0-(1:0)-Erfolg über Ex-Europameister Griechenland im Auftaktmatch der Gruppe C gefeiert. Die Südamerikaner treffen nun am Donnerstag (18.00) in der Hauptstadt Brasilia auf die Elfenbeinküste. Die Japaner bekommen es in ihrem nächsten Match in der Nacht auf Freitag (ab 0.00 Uhr MESZ) in Natal mit Griechenland zu tun.

>> Hier der Spielbericht zu Elfenbeinküste gegen Japan

England – Italien (Gruppe D) in Manaus: Endstand 1:2, 15. Juni 00 Uhr

Italien hat das Schlagerspiel der Gruppe D gegen England bei der Fußball-WM in Brasilien gewonnen. Die „Azzurri“ starteten am Sonntag mit einem knappen 2:1-Erfolg in Manaus ins Turnier. Claudio Marchisio (35.) und Mario Balotelli (50.) sorgten bei mehr als 30 Grad für die Entscheidung zugunsten der Italiener. Daniel Sturridge (37.) hatte für die Engländer zwischenzeitlich ausgeglichen. >> Hier der Spielbericht vom WM-Spiel England gegen Italien

Uruguay – Costa Rica (Gruppe D) in Fortaleza: Endstand 3:1, 14. Juni 21 Uhr

Die Gruppe D der Fußball-WM ist am Samstag mit einer Riesenüberraschung eröffnet worden. Costa Rica bezwang in Fortaleza den zweifachen Weltmeister Uruguay 3:1. Uruguay führte dank eines Elfmeter-Tores von Edinson Cavani (24.), mit einem Doppelschlag durch Joel Campbell (54.) und Oscar Duarte (57.) drehte Costa Rica die Partie aber noch um. Den Schlusspunkt setzte Marcos Urena (84.). Im Finish flog Uruguays Maxi Pereira vom Feld, nach einem Frustfoul gab es die erste Rote Karte der laufenden WM (95.).

>> Hier der Spielbericht vom WM-Spiel Uruguay gegen Costa Rica

Kolumbien – Griechenland (Gruppe B) in Belo Horizonte: Endstand 3:0, 14. Juni 18 Uhr

Kolumbien ist nach 16 Jahren Pause mit einem Erfolg auf die WM-Bühne zurückgekehrt. Die Südamerikaner wurden am Samstag ihrer Favoritenrolle zum Auftakt der Gruppe C gerecht und besiegten Griechenland mit 3:0 (1:0). Pablo Armero mit der frühen Führung (5.), Teofilo Gutierrez (58.) und James Rodriguez (93.) erzielten vor gut 57.000 Zuschauern im Estadio Mineirao von Belo Horizonte die Treffer.

>> Hier alle Tore und der Spielbericht vom WM-Spiel Kolumbien gegen Griechenland

Chile – Australien (Gruppe B) in Cuiaba: Endstand 3:1, 14. Juni 00 Uhr

Chile ist am Freitag (Ortszeit) mit einem 3:1 (2:1)-Erfolg gegen Australien in die Fußball-WM gestartet und setzt sich damit gemeinsam mit den „Oranjes“ an die Spitze der Gruppe B. Die Chilenen legten bei knapp 30 Grad Celsius in Cuiaba mit einem frühen Doppelpack durch Alexis Sanchez (12.) und Jorge Valdivia (14.) eindrucksvoll los. Australien kam aber immer besser ins Spiel, verkürzte durch Tim Cahill (35.) und fand weitere gute Chancen vor. Im Finish machte dann Jean Beausejour (92.) für Chile alles klar. Weiter geht es am Mittwoch mit Australien gegen Niederlande (18.00 Uhr) und Spanien gegen Chile (21.00 Uhr).

Spanien – Niederlande (Gruppe B) in Salvador: Endstand 1:5, 13. Juni 21 Uhr

Spanier führten zwar 1:0, wurden danach aber von den Niederländern Van Persie und Robben gedemütigt Brasilien/Salvador da Bahia (APA) – Spanien hat einen kapitalen Fehlstart in die Fußball-WM hingelegt. Der Weltmeister 2010 kam am Freitag zum Auftakt der Gruppe B gegen die Niederlande 1:5 (1:1) unter die Räder. Die Spanier gingen zwar in Salvador durch Xabi Alonso in Führung (27./Foul-Elfmeter), wurden danach aber von den „Oranjes“ deklassiert – Robin van Persie (44., 72.), Arjen Robben (53., 80.) und Stefan de Vrij (64.) trafen.

>> Hier alle Tore und der Spielbericht vom WM-Spiel Spanien gegen die Niederlande

>> Stimmen zum Spiel Spanien – Niederlande

Mexiko – Kamerun (Gruppe A) in Natal: Endstand 1:0, 13. Juni 18 Uhr

Peralta erzielte Goldtor – Schiedsrichter gab 2 reguläre Treffer der Mexikaner nicht. Natal (APA) – Mexiko ist am Freitag in Natal mit einem verdienten 1:0-(0:0)-Erfolg über Kamerun in die Fußball-WM gestartet. Oribe Peralta erzielte in Minute 61 das Goldtor für die Mittelamerikaner, die damit in der Gruppe A nach der Auftaktrunde hinter Brasilien (3:1 gegen Kroatien) Zweiter sind. Zuvor hatte der kolumbianische Referee Wilmar Roldan zwei reguläre Treffer der Mexikaner wegen Abseits aberkannt.

Brasilien – Kroatien (Gruppe A) in Sao Paulo: Endstand 3:1, 12. Juni 22 Uhr

>> Hier alle Tore und Spielbericht vom WM-Spiel Brasilien gegen Kroatien

 

_____________________________

WM-Spielplan nach Datum: alle kommenden Spiele der Fußballweltmeisterschaft

MO, 7.7. – spielfrei

DI, 8.7. – 22.00 Uhr (Belo Horizonte) Fortaleza – Rio de Janeiro

MI, 9.7. – 22.00 Uhr (Sao Paulo) Salvador – Brasilia

DO, 10.7. – spielfrei FR, 11.7. – spielfrei

SA, 12.7. – 22.00 Uhr (Brasilia) Verlierer – Verlierer

SO, 13.7. – 21.00 Uhr (Rio de Janeiro) Gewinner – Gewinner

____________________________

Livestreams & Liveticker zu allen Spielen

Wer die Spiele lieber live verfolgt, statt hier das Ergebnis zu lesen, hat – außer dem Fernseher – zahlreiche Möglichkeiten: Alle Spielhighlights kann man hier live (neben dem Fernseher) am News.at-Liveticker verfolgen. Einen Livestream zu allen 64 WM-Spielen findet man auf ORF.at Außerdem kann man die WM-Spiele noch auf ZDF-Online live am Laptop oder Smartphone mitverfolgen oder den Livestream vom Schweizer Fernsehen SRF anschalten.

 

Public Viewing

Wer Fußball gern im größeren Maßstab und in viel Gesellschaft schaut, ist mit dem Public Viewing-Angebot in Wien gut beraten.

 

Die wichtigsten Fußball-WM-Links für den perfekten Überblick:

 

Mehr zum Thema
  • Andreas Peter

    Ich habe vor wenigen Tagen eine Reportage über die Fußballmafia gesehen und es war erschreckend wie sehr jedes Spiel beeinflussbar ist. Das gestrige Auftaktspiel war sicher mit sehr viel Nervosität verbunden und eine Niederlage Brasiliens mit Sicherheit ein Katastrophe für das Land selbst, aber der Elf Meter gestern, war doch wohl eindeutig eine Aktion die nicht mehr nachvollziehbar und gerechtfertigt war, und man muss acht geben was man von sich gibt, aber dieser Elfer war doch wohl mal vorsichtig ausgedrückt „ein bewusstes Geschenk“ Mich kotzt mittlerweile der Fußball so an seit ich weiß, wie sehr das Fußballsystem manipuliert werden kann. Gratulation dazu, dass das Vertrauen in einen Sport dahin ist, zu dem so viel aufschauen, bedingt durch machthungrige und geldgierige Personen in allen Lagern.

pixel