barcelona cordoba live
FC Barcelona gegen Cordoba am 20.12.2014 um 16:00 Uhr.
 

Endstand FC Barcelona gegen Cordoba – 5:0

FC Barcelona gegen Cordoba am Samstag, 20.12.2014 um 16:00 Uhr in der 16. Runde der Primera Division. Aufstellung, Spielbeginn & Live Stream Infos.

20.12.2014 APA

Österreich hat sich zum ersten Mal in der Geschichte aus eigener Kraft für die Endrunde einer Fußball Europameisterschaft (EM 2016) qualifiziert. Dabei gelang dem ÖFB-Team rund um Teamchef Marcel Koller das Kunststück kein Spiel in der Qualifikation zu verlieren, der Aufstieg gelang mit 8 Punkten Vorsprung, 9 Siegen, 1 Unentschieden und einem sensationellen Torverhältnis von 22 zu 5 Toren.

Alle Informationen, den Spielplan, wo ihr Tickets bekommt und an welchen Spielorten die EM 2016 in Frankreich gespielt wird findet ihr hier.

Primera Division LIVE: FC Barcelona gegen FC Cordoba

Spielbeginn am Samstag, 20.12.2014 um 16:00 Uhr

Bestätigte Aufstellung Barcelona vs. Cordoba

Aufstellung FC Barcelona

Claudio Bravo – Montoya, Gerard Piqué, Mascherano, Jordi Alba – Rakitic, Sergio Busquets, Iniesta – Lionel Messi, Luis Suarez, Pedro

Ersatzspieler: Ter Stegen, Adriano, Mathieu, Xavi, Rafinha, Neymar Jr, Munir

Aufstellung Cordoba

Juan Carlos – Eduard Campabadal, Inigo Lopez, Aleksandar Pantic, Jose Angel Crespo – Deivid, Luso – Ekeng, Cartabia, Borja – Nabil Ghilas

Am letzten Spieltag der Primera Division im Jahr 2014 empfängt der FC Barcelona den Aufsteiger aus Cordoba. Nach 15 Runden liegen die Katalanen mit 4 Punkten Rückstand auf Real Madrid auf dem zweiten Tabellenplatz, Cordoba hingegen konnte erst einmal in dieser Saison gewinnen und befindet sich auf dem 18. Rang.

Live-Ticker zum Spiel FC Barcelona gegen Cordoba auf Twitter


„Nach 20 Jahren habe ich entschieden, vom professionellen Fußball zurückzutreten“

Der ehemalige französische Teamspieler Thierry Henry hat seine Karriere beendet. „Nach 20 Jahren habe ich entschieden, vom professionellen Fußball zurückzutreten“, schrieb der 37-Jährige Stürmer am Dienstag auf seiner Facebook-Seite. Es sei an der Zeit für eine neue Aufgabe. Er werde nach London zurückkehren und für den TV-Sender Sky Sports arbeiten, teilte er mit.

Eine erfolgreiche Station war beim FC Barcelona

Henry spielte für AS Monaco, Juventus Turin, Arsenal, den FC Barcelona und zuletzt für die New York Red Bulls. Der Angreifer hat in seiner Laufbahn praktisch alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt: Henry wurde Weltmeister (1998) und Europameister (2000), holte den Confederations Cup (2003), die Champions League (2009), die Club-WM (2009) und den europäischen Supercup (2009). Außerdem wurde er Meister in Frankreich (1997), England (2002, 2004) und Spanien (2009, 2010).

Welt- und Europameister

Im Nationalteam brachte es der Angreifer auf 123 Einsätze, seine 51 Tore für die „Equipe Tricolore“ sind bis heute unerreicht – das letzte davon erzielte er beim 3:1 in der WM-Qualifikation am 14. Oktober 2009 in St. Denis/Paris gegen Österreich.

Goldener Schuh

In seiner Zeit bei Arsenal wurde Henry viermal Torschützenkönig, 2004 und 2005 sicherte er sich den Goldenen Schuh für Europas erfolgreichsten Goalgetter. Mit 228 Treffern ist der Franzose Rekordtorschütze der „Gunners“, insgesamt 411 Mal traf er ins Schwarze. „Es war eine unglaubliche Reise. Ich habe aufregende, zumeist positive Erinnerungen und wunderbare Erfahrungen gesammelt“, schrieb Henry und wandte sich noch einmal an seine Fans: „Hoffentlich habt ihr das Zuschauen genauso genossen wie ich das Dabeisein.“

Video: Thierry Henry hat von 2007 bis 2010 bei Barcelona gespielt

Das Camp Nou in Barcelona

Mehr zum Thema
pixel