fussball live deutschland irland aufstellung spielstand live stream
Deutschland ist gegen Irland auf Wiedergutmachung aus.
 

Deutschland gegen Irland: Endstand 1:1

Deutschland gegen Irland am 14.10.2014 live ab 20:45 in der EM Qualifikation 2016 der Gruppe D – Aufstellung, TV Übertragung & Live Stream Infos

15.10.2014 APA

Österreich hat sich zum ersten Mal in der Geschichte aus eigener Kraft für die Endrunde einer Fußball Europameisterschaft (EM 2016) qualifiziert. Dabei gelang dem ÖFB-Team rund um Teamchef Marcel Koller das Kunststück kein Spiel in der Qualifikation zu verlieren, der Aufstieg gelang mit 8 Punkten Vorsprung, 9 Siegen, 1 Unentschieden und einem sensationellen Torverhältnis von 22 zu 5 Toren.

Alle Informationen, den Spielplan, wo ihr Tickets bekommt und an welchen Spielorten die EM 2016 in Frankreich gespielt wird findet ihr hier.

Weltmeister Deutschland hat in der Fußball-EM-Qualifikation das Siegen verlernt. Nach der bitteren 0:2-Pleite zuletzt in Polen kam die DFB-Auswahl am Dienstag in Gelsenkirchen gegen Irland im Topspiel der Gruppe D nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Die Deutschen mussten dabei erst in Minute 94 den Ausgleich hinnehmen. Die Iren hielten damit ihren Drei-Punkte-Vorsprung auf den Weltmeister.

DFB-Elf noch nicht fix in Endrunde

Deutschland ist punktegleich mit Schottland (je 4) nur Dritter und hätte damit vorerst kein Fixticket für die Endrunde. Die Schotten erkämpften sich in Polen dank Toren von Shaun Maloney (18.) und Steven Naismith (57.) ein 2:2-Remis. Für den nach Punkten mit Irland gleichaufliegenden Tabellenführer (je 7) waren Krzysztof Maczynski (11.) und Arkadiusz Milik (76.) erfolgreich.

Schwache erste Halbzeit

DFB-Teamchef Joachim Löw war gegenüber der 0:2-Pleite in Polen zu Umstellungen gezwungen. Für die nicht fitten Christoph Kramer und Andre Schürrle rutschten Matthias Ginter und Julian Draxler in die stark ersatzgeschwächte Mannschaft. Die Deutschen hatten vor der Pause mehr als 60 Prozent Ballbesitz, wirkten allerdings im Spiel nach vorne größtenteils ideenlos und konnten die irische Abwehr nur selten echt in Bedrängnis bringen. Die gefährlichste Aktion war ein Weitschuss von Erik Durm aus mehr als 30 Metern, der an die Latte knallte (5.). Der Rest waren nur Halbchancen, die DFB-Truppe war nicht zwingend genug.

Toni Kroos zum 1:0

Zur Pause brachte Löw Lukas Podolski als frische Kraft. Weltmeisterlich präsentierte sich die neuformierte DFB-Truppe aber weiterhin nicht. Goalie Manuel Neuer musste bei einer McGeady-Hereingabe vor Robbie Keane retten (49.). Sonst waren aber die Hausherren gefährlicher, Irland-Tormann David Forde rückte immer mehr in den Mittelpunkt. Chancen von Karim Bellarabi (53.), Toni Kroos (55.) und Thomas Müller (56.) konnte er noch vereiteln, in Minute 71 war der Bann aber gebrochen. Kroos konnte sich den Ball herrichten und traf aus rund 20 Metern via Innenstange zum 1:0.

Ausgleich der Iren in letzter Sekunde

Die Iren gaben aber nicht auf und drängten in der Schlussphase auf den Ausgleich. Durm konnte im Rutschen einen Hoolahan-Abschluss in höchster Not noch in den Corner ablenken (85.). Das 1:1 fiel aber trotzdem noch. O’Shea war in seinem 100. Länderspiel schneller als Mats Hummels und vollendete Volley kurz vor dem Schlusspfiff (94.).

Löw enttäuscht

„Ich glaube in den letzten Minuten waren wir naiv. Es war ein schwieriges Spiel, Irland stand mit allen Leuten hinten drinnen, wir hätten das Spiel ruhig und konzentriert zu Ende bringen müssen“, sagte Deutschlands enttäuschter Teamchef Joachim Löw. Die Deutschen bauten ihre ungeschlagene Pflichtspiel-Heimserie auf 18 Partien auf. Gegen Irland sind sie in Bewerbspielen sechs Partien unbesiegt, dabei gab es je drei Siege und Remis. Freuen konnten sie sich darüber aber keinesfalls.

Endstand Deutschland gegen Irland: 1:1 (0:0)

94. Minute: Tor für Irland (O’Shea)

71. Minute: Tor für Deutschland (Toni Kroos)

Halbzeitstand: 0:0

 

Live Stream zum EM-Qualifikation Spiel Deutschland – Irland am 14. Oktober, Spielbeginn 20:45 Uhr

 

Das Spiel Deutschland gegen Irland LIVE im Fernsehen

  • Der deutsche Fernsehsender RTL zeigt die Begegnung Deutschland – Irland live ab 20:15

 

Aufstellung Deutschland gegen Irland

Aufstellung Deutschland: Neuer – Rüdiger, Hummels, Boateng, Durm – Ginter, Kroos – Bellarabi, Götze, Draxler – Müller

Aufstellung Irland: Forde – Meyler, O’Shea, Wilson, Ward – McGeady, Whelan, Quinn, McClean – Walters – Keane

 

Live-Ticker via @DFB_Team auf Twitter


Tweets zum Spiel GER-IRL


Das sagt Löw über die Niederlage gegen Polen

Löw wollte sich davon nicht aus der Ruhe bringen lassen. „Ich bin mir sicher, das werden wir wieder ausgleichen. Ich sehe jetzt keine großen Probleme in dieser Qualifikation“, betonte der Teamchef. Die Chance zur Rehabilitation gibt es am Dienstag in Gelsenkirchen gegen Irland. Einen weiteren Umfaller darf sich der Weltmeister aber nicht leisten, sonst gerät er in der EM-Quali erstmals seit Jahren unter Druck.

Ein ungewohntes Problem bei Deutschland

Drei Punkte fehlen den Deutschen in Gruppe D nach zwei Spielen auf das Spitzenduo Polen und Irland. „Dass wir weiterhin alles abrufen müssen, ist klar, aber Probleme sehe ich nicht“, betonte Löw und verwies auf die Fülle an Torchancen, die sich sein Team herausgespielt hatte. „Wir müssen darüber sprechen, wie unser Torabschluss sein muss, wie wir solche Chancen verwerten“, meinte der frühere Tirol- und Austria-Trainer.

Umstellungen nach WM

Dem gegenüber der WM stark veränderten DFB-Team fehlte die Kaltschnäuzigkeit. Wegen zahlreicher Ausfälle musste Bayern Münchens vielseitiger Offensivakteur Thomas Müller im Sturmzentrum agieren, kam dort aber nicht wirklich zur Geltung. Teamdebütant Karim Bellarabi von Bayer Leverkusen bot auf dem rechten Flügel zwar eine ansprechende Leistung, war im Abschluss aber ebenso glücklos.

Lange Verletztenliste bei Deutschland

Spielanlage und Engagement wollte Löw seiner Mannschaft nicht absprechen. Personell kann er für das Irland-Spiel aber wenig ändern. Wegen Verletzungen fehlen ihm mehr WM-Helden als ihm lieb ist. „Es gab mehr einschneidende Veränderungen, als ich mir erhofft habe“, gestand Löw. „Weil nicht nur Spieler zurückgetreten sind, sondern vier, fünf Spieler, die die Mannschaft auch prägen, durch Verletzung ausfallen.“

Wer bei Deutschland verletzt ist

Betroffen sind so routinierte Spieler wie Kapitän Bastian Schweinsteiger, Spielmacher Mesut Özil oder Sami Khedira. „Über die nächsten zwei Jahre müssen auch die jungen Spieler Erfahrungen machen, aus denen sie lernen“, sagte Löw. Um 2016 in Frankreich Anlauf auf den EM-Titel nehmen zu können.

Gruppe D der EM-Qualifikation 2016

Team SP SI UN NL Tore Pkt
1 Polen 3 2 1 0 11:2 7
2 Irland 3 2 1 0 10:2 7
3 Schottland 3 1 1 1 4:4 4
4 Deutschland 3 1 1 1 3:4 4
5 Georgien 3 1 0 2 4:3 3
6 Gibraltar 3 0 0 3 0:17 0

 

Das Qualifikationsspiel für die EM 2016 zwischen Deutschland und Irland in der Veltins-Arena in  Nationalstadion in Gelsenkirchen

Mehr zum Thema
pixel