celtic glasgow red bull salzburg live stream
Celtic Glasgow gegen Red Bull Salzburg am 27.11.2014 um 21:05 Uhr.
 

Endstand: Celtic Glasgow gegen FC Salzburg 1:3

Celtic Glasgow verliert gegen Red Bull Salzburg mit 1:3

28.11.2014 APA

Österreich hat sich zum ersten Mal in der Geschichte aus eigener Kraft für die Endrunde einer Fußball Europameisterschaft (EM 2016) qualifiziert. Dabei gelang dem ÖFB-Team rund um Teamchef Marcel Koller das Kunststück kein Spiel in der Qualifikation zu verlieren, der Aufstieg gelang mit 8 Punkten Vorsprung, 9 Siegen, 1 Unentschieden und einem sensationellen Torverhältnis von 22 zu 5 Toren.

Alle Informationen, den Spielplan, wo ihr Tickets bekommt und an welchen Spielorten die EM 2016 in Frankreich gespielt wird findet ihr hier.

Europa League Endstand: Celtic Glasgow gegen FC Red Bull Salzburg 1:3

Bestätigte Aufstellung Celtic Glasgow vs. FC Salzburg

Aufstellung Celtic Glasgow

Craig Gordon – Adam Matthews, Efe Ambrose, Virgil Van Dijk, Emilio Izaguirre – Scott Brown, Anthony Stokes, Charlie Mulgrew, Stefan Johansen, Callum McGregor – Leigh Griffiths

Aufstellung FC Salzburg

Peter Gulacsi – Peter Ankersen, Andre Ramalho, Martin Hinteregger, Benno Schmitz – Stefan Ilsanker, Christoph Leitgeb, Massimo Bruno, Kevin Kampl – Jonatan Soriano, Alan

Live-Ticker zum Europa League Spiel Celtic Glasgow gegen Salzburg auf Twitter

Celtic Glasgow empfängt im 5. Gruppenspiel der Europa League 2015/2016 im ausverkauften Celtic Park die Mannschaft von Red Bull Salzburg. Der österreichische Meister kann mit einem Auswärtssieg den Gruppensieg fixieren -das Team von Adi Hütter steht schon fix im Sechzehntelfinale. Gewinnen die Schotten hätten sie sich ebenfalls den Verbleib in der Europa League gesichert, bei einem Unentschieden fällt die Entscheidung erst in Zagreb.

Mangelnde Chancenauswertung bei Red Bull Salzburg

Red Bull Salzburg feiert gegen Sturm Graz eine gelungene Generalprobe für das Auswärtsspiel gegen Celtic Glasgow in der Europa League. „Das war ein harter Brocken“, ächzte danach Salzburgs Mittelfeld-Abräumer Stefan Ilsanker. Das knappe Resultat habe man sich freilich selbst zuzuschreiben. „Da sparen wir uns teilweise ein paar Meter, sind nicht mehr so aggressiv und nehmen die Sache schon zu leicht. Dann tut uns jede Mannschaft weh“, kritisierte der ÖFB-Teamkicker. Sein Kollege Kevin Kampl brachte es auf den Punkt. „Wir hätten den Sack viel früher zumachen müssen und mit unseren Chancen schon in der ersten Hälfte nachlegen müssen“, meinte der Kreativmotor.

Adi Hütter über die Begegnung mit dem schottischen Meister 2013/14

Auch Trainer Adi Hütter führte die vergebenen Chancen an, machte aber auch dem Gegner ein Kompliment. „Es war ein sehr, sehr gutes Bundesligaspiel von zwei Mannschaften, die über 90 Minuten nach vorne gespielt haben. Eine sehr gute Sturm-Mannschaft hat uns alles abverlangt“, betonte der Vorarlberger.

Kampl über Celtic Glasgow

Kampl richtete den Blick bereits nach vorne. Am Donnerstag (21.05 Uhr) treten die schon fix für das Sechzehntelfinale qualifizierten Salzburger bei Celtic Glasgow an. Mit einem Sieg ist man vorzeitig auch Gruppensieger. Kampl: „Wir wollen uns in Glasgow den Gruppensieg holen. Das war heute eine gute Probe. Wenn das Stadion dort ausverkauft ist, ist richtig Alarm los. Das ist für jeden von uns ein großes Highlight.“

Video: Das erwartet Red Bull Salzburg bei Celtic Glasgow

Der Celtic Park in Glasgow

Mehr zum Thema
pixel