as roma bayern münchen live stream aufstellung
AS Roma gegen FC Bayern München am 21.10.2014 um 20:45 Uhr.
 

Endstand: AS Roma gegen Bayern München 1:7

CL-LIVE: AS Roma gegen FC Bayern München – Aufstellung, Spielbeginn & Live Stream Infos – Champions League 3. Spieltag der Gruppe E.

21.10.2014 APA

Österreich hat sich zum ersten Mal in der Geschichte aus eigener Kraft für die Endrunde einer Fußball Europameisterschaft (EM 2016) qualifiziert. Dabei gelang dem ÖFB-Team rund um Teamchef Marcel Koller das Kunststück kein Spiel in der Qualifikation zu verlieren, der Aufstieg gelang mit 8 Punkten Vorsprung, 9 Siegen, 1 Unentschieden und einem sensationellen Torverhältnis von 22 zu 5 Toren.

Alle Informationen, den Spielplan, wo ihr Tickets bekommt und an welchen Spielorten die EM 2016 in Frankreich gespielt wird findet ihr hier.

Der FC Bayern München hat am Dienstag in der Fußball-Champions-League seine Muskeln gewaltig spielen lassen. ÖFB-Teamspieler David Alaba und Co. brausten in Gruppe E mit 7:1 über Italiens Vizemeister AS Roma hinweg und halten nach drei Spielen beim Maximum von neun Punkten. Es war allerdings nicht der höchste Sieg des Abends, denn Schachtar Donezk fertigte BATE Borisow in Gruppe H 7:0 ab.

Champions League 3. Spieltag: AS Roma – Bayern München

Spielbeginn heute 20:45

Aufstellungen zum Spiel AS Roma gegen Bayern München

AS Roma

De Sanctis – Torosidis, Manolas, Yanga-Mbiwa, Cole – Pjanic, De Rossi, Nainggolan – Gervinho, Totti, Iturbe

FC Bayern München

Neuer – Bernat, Benatia, Boateng, Alaba – Lahm, Alonso, Götze, Müller, Robben – Lewandowski

Am 3. Spieltag der Champions League trifft der AS Roma auf den FC Bayern München. Beide Mannschaften sind in der laufenden CL-Saison noch ungeschlagen. Bayern-Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge betrachtet die beiden kommenden Partien gegen Italiens Vizemeister als Schlüsselspiele für den Alaba-Club auf dem Weg ins Achtelfinale.

Liveticker: AS Roma – Bayern München auf Twitter

AS Roma stärkster Konkurrent von Bayern München

„Es sieht so aus, als wenn der AS Rom der stärkste Konkurrent bei uns in der Gruppe wäre“, sagte Rummenigge am Montag in München vor der Reise nach Italien. Am 5. November gastieren die Römer dann in München. „Wir müssen sehen, dass wir aus den zwei Spielen ausreichend Punkte holen, damit wir diesen schönen ersten Platz behalten“, forderte der Boss der Bayern, die bisher jeweils 1:0 gegen Englands Meister Manchester City und auswärts beim russischen Champion ZSKA Moskau gewonnen haben und die Gruppe E mit dem Maximum von sechs Punkten vor Roma (4) anführen.

Beide Teams in Topform

Die Generalprobe der Münchner für das Gastspiel ist mit dem 6:0-Heimtriumph über Werder Bremen vollends geglückt, aber auch die Römer stellten mit einem souveränen 3:0 gegen Chievo Verona ihre aktuelle Topform unter Beweis. Bayern-Torjäger Thomas Müller erwartet deshalb ein Spiel, „das nicht sofort entschieden wird, sondern auf Messers Schneide steht“. Ziel sei es, „mindestens einen Punkt“ mitzunehmen.

Audienz beim Papst

Nach dem Match steht für die Bayern am Mittwoch in Rom eine Privataudienz bei Papst Franziskus auf dem Programm. „Wir verlangen nicht, dass uns der Papst einen besonderen Segen gibt, dass wir in der Zukunft unbesiegbar sind“, bemerkte Rummenigge zu diesem Termin.

Das Olympiastadion in Rom

Mehr zum Thema
pixel