Heckantrieb Heiße hintern Heckschleudern
Tucker Torpedo - Der Hubschrauber unter den Autos. Und andersrum.
 

Heiße Hintern

Wir wollen den Heckantrieb in Ehren halten und erinnern hier an zehn Hecktriebler, die nicht in Vergessenheit geraten dürfen.

12.07.2013 Online Redaktion

Wir wollen an dieser Stelle an zehn Autos mit Heckantrieb erinnern, die nicht in Vergessenheit geraten dürfen. Ruft ihre Namen laut aus, ehret den Drift und möge der Quersinn mit uns sein.

#10Tucker Torpedo
Es gibt nur fünfzig (handgefertigte) Exemplare. Ein Heckmotor – vor allem einer aus einem Hubschrauber – war damals, also 1948, etwas Neues in den Staaten.

#9Mitsubishi iMiev
Und er geht halt doch quer. Was wir schon bewiesen haben.

#8Renault Alpine A110
Vor 50 Jahren eine Legende des Motorsports, heute warten wir auf einen Nachfolger.

#7Mazda MX-5
Dauerrenner aus Japan. Leistbar und auf Wunsch oben ohne.

#6BMW 1er
Gilt auch für den 1er von BMW. Einer der letzten Könige des Drifts mit beiden Beinen auf der Erde.

#5Opel Ascona
Zitat Christian Kornherr: „Walter Röhrl besetzte mit dem Opel Ascona 400 einen der ganz wichtigen Meilensteine: Letzter WM-Titel eines klassischen Rallyeautos, danach verlor der Sport endgültig seine Unschuld.“

#4 – Dodge Monaco
Wer Glück hat bekommt ihn mit Bullenmotor und kaputten Zigarettenanzünder.

#3Pontiac GTO
Seinerzeit ein revolutionärer Kleinwagen. John DeLorean gebar diese Heckschleuder mit Transaxle-Bauweise.

#2Lotus Exige
Da sieht man mal, wo einen das Festhalten an Traditionen hintreibt. In den Ruin.

#1Lancia Stratos HF
Drei Jahre in Folge – 1974, 1975 und 1976 – holte diese Auto die Markenweltmeisterschaft zu Lancia.

Mehr zum Thema
  • Manfred Pledl

    Ford Escort RS1600 /1800 ein Jahrzehnt RAC lückenlos gewonnen, das Auto von Björn Waldegaard, dem ersten Fahrerweltmeister – 1979, bei den historischen Rallyes immer noch vorn dabei, Ersatzteilversorgung und Tuningmöglichkeiten unvergleichlich!

  • Markus Polli

    Da fehlen noch einige andere!

pixel