Wolseley 16/60 Gebrauchtwagen
 

Für die Herde

Von: 1964. Für: schrullige Menschen. Mit: englischem Flair.

08.05.2012 Online Redaktion

Am Anfang war das Schaf. Und Frederick York Wolseley. Letzterer gründete 1887 die Wolseley Sheep Shearing Company in Sydney. Zwei Jahre später zog die Firma nach Birmingham um und 1896 wurde dann das erste Auto produziert – eine Entwicklung von Hertbert Austin, der ja später selbst eine kleine Autogeschichte schreiben sollte.

Um die Geschichte abzukürzen: die Automarke Wolseley ging 1975 pleite. Da hatte sie schon eine Wirrungen und Übernahmen hinter sich. Aber: Die Wolseley Sheep Shearing Company gibt es noch. Sie sind ein weltweit agierendes Unternehmen und stellen Abwasser und Heizungssysteme her.

Böse Zungen behaupten, dass man mit Schmutzwasser eben mehr Geld verdienen kann als mit englischen Autos.

Dieser Wolseley ist von 1964. Damals gehörte die Marke schon lange Morris. Auch die Wolseley Fließbänder standen schon im Morris-Werk. Die einstigen Schafscherer-Autos waren nur noch besser ausgestattete Morris-Modelle. Aber immerhin.

Mehr zum Thema
pixel