Martin Winterkorn
Volkswagen-Vorstandsvorsitzender Martin Winterkorn
 

Winterkorn: 10 Autowerke in Europa gehören geschlossen.

Martin Winterkorn weist auf Überkapazitäten der europäischen Autoindustrie hin.

11.09.2013 Online Redaktion

Volkswagen-CEO Martin Winterkorn sagte auf der IAA Frankfurt, dass zehn Autowerke in Europa geschlossen gehören, um Überkapazitäten in der Produktion abzubauen. Die anhaltend schwache Nachfrage in Westeuropa sorgt seit Jahren für schwache Auslastungen in vielen Autowerken. Die von Winterkorn erwähnten Kürzungen sollen allerdings nicht VW selbst betreffen, aufgrund der starken Nachfrage in Russland und Übersee sind die Volkswagen-Werke gut ausgelastet.

Bis Ende nächsten Jahres werden Ford, Opel, PSA und Volvo zusammen fünf Produktionsstätten in Westeuropa schließen. Neu auf der Abschussliste ist auch das Fiat-Werk Termini Imerese in Italien. Die Wirtschaftsexperten von AlixPartners schätzen, dass von den europäischen Auto-Fabriken nur 60 Prozent genug ausgelastet sind, um operativ Gewinne einzufahren, immerhin eine Steigerung gegenüber 2011, als nur 40% profitabel waren. Um einen nachhaltigen Betrieb zu erreichen, muss die europäische Autoindustrie in den kommenden Jahren Kapazitäten von drei Millionen Einheiten abbauen, so AlixPartners.

Quelle: Automotive News/Reuters

pixel