Premiere des Mercedes Citaro
Der Mercedes Citaro feiert auf den Linien 7A und 35A seine Premiere.
 

Wienerlinien ab heute mit 23 neuen Mercedes-Bussen

Auf den Linien 7A und 35A fahren ab heute die neuen Mercedes-Citaro-Busse, bis 2016 werden alle 217 geliefert sein.

07.01.2014 APA

Das neue Jahr beginnt auf den Linien 7A und 35A mit den neuen Citaro Bussen von Mercedes. Vorerst sind 23 Mercedes-Citaro-Gefährte im Öffentlichen-Netz unterwegs, teilten die Verkehrsbetriebe am Dienstag mit. Bis Jahresende sollen weitere 57 Busse dazu kommen. Insgesamt wurden 217 Busse der neuen Generation um rund 60 Millionen Euro geordert, die bis 2016 allesamt im Einsatz sein sollen.

Die inneren Werte

Die vorrangig in Rot gehaltene Neo-Flotte erfüllt die ab Jahresbeginn geltende EURO-6-Abgasnorm und ist außerdem mit Klimaanlagen, Fahrgastinfosystem und Videoüberwachung ausgestattet. Sie ist zudem leiser als das Vorgängermodell, wurde via Aussendung versichert.

Rund die Hälfte der Flotte ausgetauscht

Durch die Neuanschaffung wird rund die Hälfte der etwa 500 Busfahrzeuge der Wiener Linien ausgetauscht. Die andere Hälfte soll später erneuert werden, wobei es dafür eine eigene Ausschreibung geben wird.

Mehr Gelenkbusse für Wien

Abgesehen davon wollen die Verkehrsbetriebe bis Ende 2019 den Anteil der Gelenksbusse von einem auf zwei Drittel erhöhen. Damit soll dem steigenden Fahrgastaufkommen Rechnung getragen werden.

Mehr zum Thema
pixel